rating
4-5 stars based on 84 reviews
Wij willen hier een beschrijving geven, maar de site die u nu bekijkt staat dit niet toe.

tqviagens.com bdswiss wiki - kccsouthampton.org Whether you prefer trading Forex/CFD or Binary Options - with BDSwiss you get access to the most popular trading formats and everything you need! bdswiss wiki - Doku uber Binare Optionen Strategie? Serios? Betrug? Abzocke? Was ist dran an den Vorwurfen zu Binaren Optionen und BDSwiss? Meine Erfahrungen? Gibt es ...

BDSwiss Review. Reviewed on Sep 15 binäre optionen ig markets 2016 by Scam Broker Reviews. BDSwiss is a binary options broker located at Makariou III Street 160 3026, Limassol, Cyprus.

FYSIOTOPICS

August 1  August 1Filter zurücksetzen

20.08.2012
09:00
 

FYSIOTHERAPIE IN BEWEGING! FysioTopics is een kwaliteitsvereniging van samenwerkende fysiotherapiepraktijken. Praktijken die staan voor de beste zorg ... Taxi D'Artex Bucuresti va oferta zilnic, 24/24h servicii de dispecerat taxi. Nou, descarca aplicatia de taxi pentru Android si iOS. Banc De Swiss Review

Auf der Hauptversammlung unserer Obergesellschaft, der GSC Holding AG, hatte ich den anwesenden Aktionären versprochen, den Abonnenten des nebeneffectenBrief die Daten zur Verfügung zu stellen, die der Grafik der neuen Rubrik „Fondsperformer“ zugrunde liegen. Dieses Versprechen habe ich jetzt eingelöst. Nachfolgend finden Sie einen Auszug aus der Hintergrundtabelle am Beispiel der XING AG, die wir in der aktuellen September-Ausgabe des nebeneffectenBrief aus den Unternehmen des TecDAX ausgewählt haben.

Aktie

ISIN

MarketCap 10.08.12
In Mio. €

Wert in
Fonds in
Mio. €

Verhältnis

Fondsbestand
in Stücken

Kurs
in €

Split in der
Berichtszeit

XING
AG

DE000XNG8888

167,72

32,40

19,32%

827.828

39,14

keine

Lassen Sie mich Ihnen die Datenfelder kurz erläutern, die für Ihre Analyse wesentlich sind. Die Marktkapitalisierung zum angegebenen Stichtag basiert auf dem Freefloatfaktor, der von der Deutschen Börse ermittelt wird und nach deren Definition in aller Regel auch die Anteile von Investmentfonds beinhaltet. Der Wert in Fonds entspricht dem Wert, welcher sich aus der Gesamtzahl der in der Fondsbesitzdatenbank der AfU Investor Research GmbH identifizierten Aktien multipliziert mit dem Aktienkurs zum Stichtag errechnet. Das Verhältnis gibt den Anteil des Fondsbesitzes an der gesamten Marktkapitalisierung an.

Natürlich sehen Sie in der Tabelle auch die Namen der Gesellschaften, welche in den einzelnen Punkten der Grafik abgebildet sind. Mit dieser Kenntnis wiederum wird der unternehmensübergreifende Vergleich des Verhältnisses möglich, mit dem Sie eigene analytische Schlussfolgerungen ziehen können, die Ihnen als zusätzliche Information für Ihre Anlageentscheidung dient.

Im hypothetischen Falle zweier vollkommen gleicher Unternehmen wird die grundsätzliche Aussagekraft der Tabelle schnell klar: Allein aufgrund des höheren „Entdeckungspotentials“ und der damit verbundenen zusätzlichen Nachfrage muss die bei den Fonds unterrepräsentierte Aktie größere Kurschancen aufweisen als die überrepräsentierte.

Mit der aktuellen September-Ausgabe des nebeneffectenBrief haben wir die Betrachtung der drei großen Auswahlindizes abgeschlossen. In den kommenden Ausgaben werden wir uns zusätzlich mit dem Aktienspektrum der nicht in den Indizes erfassten Werte des Prime Standard sowie mit den Werten des General Standard und des Entry Standard befassen. Gerne sende ich Ihnen die der jeweiligen Ausgabe zugrundeliegende Fondsperformertabelle im Excel-Format zu. Bei Interesse wenden Sie sich bitte per E-Mail an info@neben-effecten.de.

Norbert Paulsen

15.08.2012
16:08
 

Die Welt von „überübermorgen“ - Globale Zukunftstrends in Politik und Wirtschaft

Aktuell ist die Wirtschafts- und Finanzpresse voll von Meinungsäußerungen bekannter und weniger bekannter Ökonomen zum Thema Euro- und Staatsschuldenkrise. Natürlich sind diese Einschätzungen wichtig für die Beurteilung der kurz- und mittelfristigen Chancen an den Finanzmärkten. Dabei sollten Anleger jedoch nicht die zeitlich übergeordneten und langfristig wirkenden Trends aus dem Blick verlieren, die schon die möglichen Anlagethemen von morgen und übermorgen beinhalten.

Ausgesprochen lesenswert ist in diesem Zusammenhang ein Aufsatz des internationalen Ökonomen Daron Acemoglu, Professor für angewandte Ökonomie am Massachusetts Institute of Technology (MIT) (http://economics.mit.edu/files/7742) der sich ausgehend von den entscheidenden Trends des vergangenen Jahrhunderts mit der Frage beschäftigt wie sich die Welt in den kommenden Jahrzehnten weiterentwickeln wird. Beleuchtet werden darin langfristige Trends im politischen und wirtschaftlichen Bereich, welche unser Leben und wohl auch unsere Anlageüberlegungen in den kommenden Jahrzehnten beeinflussen werden.

Weitere interessante Schriften von Prof. Acemoglu sind unter dem folgenden Link abrufbar (http://economics.mit.edu/faculty/acemoglu/paper).

Alexander Langhorst

 

14.08.2012
14:40
 

Interview beim DAF Deutsches Anlegerfernsehen – Singulus Technologies - Salzgitter

Unter dem nachfolgenden Link (http://www.daf.fm/video/singulus-und-salzgitter-fuesse-hoch-und-abwarten-50156404.html) finden Sie ein aktuelles Interview von Alexander Langhorst von GSC Research mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe des Small & MidCap-Reports geht es um die aktuelle Geschäftsentwicklung von Singulus Technologies und Salzgitter sowie die weiteren Aussichten der beiden Unternehmen. Ebenfalls enthalten ist ein Gespräch des DAF mit Singulus-Chef Dr. Rinck zu vorgelegten den Halbjahreszahlen. 

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (http://www.daf.fm/suche.html?q=Langhorst) abgerufen werden. 

Alexander Langhorst

 

07.08.2012
17:51
 

Interview beim DAF Deutsches Anlegerfernsehen – Pfeiffer Vacuum - Kuka - Lanxess

Unter dem nachfolgenden Link (http://www.daf.fm/video/pfeiffer-vacuum-und-kuka-sind-fair-bewertet-50156213.html) finden Sie ein aktuelles Interview von Alexander Langhorst von GSC Research mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe des Small & MidCap-Reports geht es um die aktuelle Geschäftsentwicklung von Pfeiffer Vacuum und Kuka sowie die weiteren Aussichten. Ebenfalls enthalten ist ein Gespräch des DAF mit Pfeiffer Vacuum Chef Manfred Bender zu vorgelegten den Halbjahreszahlen.

In der Rubrik "Kursziel" ist auf dem DAF ebenfalls ein Beitrag zu den Halbjahreszahlen von Lanxess verfügbar (http://www.daf.fm/video/lanxess-30-prozent-kurspotenzial---75-euro-sind-drin-50156221.html)

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (http://www.daf.fm/suche.html?q=Langhorst) abgerufen werden.

Alexander Langhorst

03.08.2012
16:53
 

Ausstellung - "200 Jahre Krupp. Ein Mythos wird besichtigt"

Der Name Krupp steht sicherlich für einer der Industriedynastien in Deutschland. Von kleinsten Anfängen, über einen wahren Boom in der Zeit des Eisenbahnbaus, über den Kanonenlieferant des Kaiserreiches und auch in den dunkelsten Tagen der deutschen Geschichte, hat sich das Unternehmen nach 1945 auf zivile Produkte konzentriert. Mit der Übernahme der Hoesch AG in 1991 und der anschliessenden Fusion mit Thyssen im Jahre 1999 ist das größte inländische Stahl- und Industrieunternehmen geschaffen worden.

Die Anfänge dieser Geschichte reichen bis in das Jahr 1812 zurück, als Friedrich Krupp die damals noch als Krupp Gusstahlfabrik firmierende Keimzelle des später zum Weltkonzern aufgestiegenen Unternehmens ins Leben gerufen hat. Ebenfalls 1812 wurde auch Alfred Krupp geboren, der schon als 14-jähriger in das Unternehmen eingetreten ist und im Jahre 1853 den nahtlosen Radreifen für die Eisenbahn entwickelt und damit die Grundlage für den rasanten Aufstieg des Unternehmens gelegt hat und das Unternehmen bis zum seinem Tode im Jahre 1887 sehr erfolgreicht weiterentwickelt hat. Der Radreifen bildet auch die Grundlage des Kruppschen Firmensymbols welches drei übereinanderliegende Radreifen zeigt und auch heute noch Bestandteil des Logos von ThyssenKrupp ist.

Das Essener Ruhrmuseum (Auf der Zeche Zollverein in Essen) widmet in diesem doppelten Geburtstagsjahr der Krupp-Dynastie eine große Sonderausstellung. Unter dem Titel "200 Jahre Krupp. Ein Mythos wird besichtigt" sind noch bis zum 04. November 2012 gut 1.500 verschiedene Exponate zur Geschichte des Unternehmens und der Familie zu besichtigen.

Nähere Informationen zur Ausstellung sind unter dem nachfolgenden Link zu finden (http://www.ruhrmuseum.de/sonderausstellungen/aktuell/sonderausstellung-detail/newsdetail/200-jahre-krupp-ein-mythos-wir-besichtigt///1970/01/01/)

Alexander Langhorst

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise