binäre optionen ohne einzahlung
30.08.2013
19:13
 

binäre optionen high yield

Balda AG, Berlin, Mittwoch, 4. September, 10:00 Uhr

Zum zweiten Mal in diesem Jahr ruft die Balda AG ihre Anteilseigner zur außerordentlichen Hauptversammlung nach Berlin. In der Gesellschaft, deren jährliches Aktionärstreffen bislang stets nahe dem Firmensitz in Bielefeld stattfand, wird seit Monaten ein Machtkampf ausgefochten, der auf die Initiative der Großaktionärin Elector GmbH zurückgeht, vertreten durch deren Geschäftsführer Dr. Thomas van Aubel. Der Berliner Rechtsanwalt und Investor war Mitbegründer und bis 2009 Aufsichtsratsvorsitzender der inzwischen Konkurs gegangenen Q-Cells AG. Im Dezember 2012 kaufte er sich bei dem westfälischen Kunststoffspezialisten ein und erreichte einen Anteil von nicht ganz 30 Prozent. Die Elector GmbH hat nach Aussage van Aubels keinen anderen Zweck als die Balda-Beteiligung zu halten.

Den Organen, insbesondere Vorstand Dominik Müser und dem Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Michael Naschke wirft van Aubel Inkompetenz vor und verlangt eine komplette Neubesetzung des dreiköpfigen Aufsichtsratsgremiums der Gesellschaft, wofür er sich selbst sowie zwei weitere Kandidaten seines Vertrauens vorschlägt. Die Neuwahlen zum Aufsichtsrat sind daher der einzige Punkt auf der Tagesordnung.

In dem Streit, der seit Monaten auch vor Gericht ausgetragen wird, hat Elector einen Etappensieg erzielt: Statt Dr. Naschke ist laut Beschluss des Amtsgerichts Oeynhausen Prof. Dr. Christoph H. Seibt, Partner der Kanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP in Hamburg, zum Leiter der außerordentlichen Hauptversammlung bestimmt worden.

Außerdem haben sich nun weitere Aktionäre zu Wort gemeldet. Die TPG Opportunities/Octavian - hier gab es in 2012 einen Übernahmeversuch des Kontrollgremiums, der verhindert wurde - hält zusammen mit der ihr zuzurechnenden Indaba Capital Fund, San Francisco/Kalifornien seit Ende August 13,26 Prozent der Anteile der Gesellschaft und ist damit nach Elector die zweitgrößte Anteilseignerin der Gesellschaft. Diese hat nunmehr einen eigenen Aufsichtsratskandidaten vorgeschlagen.

Laut Homepage der Balda AG hält die ebenfalls US-amerikanische Point Lobos Capital, Wilmington/Delaware weitere 2,95 Prozent der Anteile. 0,06 Prozent sind dem amtierenden Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Michael Naschke zuzurechnen, so dass sich 53,79 Prozent der Anteile in Streubesitz befinden. Erscheinen zu wenige Kleinaktionäre auf der Hauptversammlung, könnte die Elector mit ihren mehrheitlichen Anteilen den ihr genehmen Aufsichtsrat durchsetzen. Entscheidend wird die Präsenz sein.

Thomas Hechtfischer, Geschäftsführer der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz e. V. (DSW) hatte bereits auf der Versammlung im Juli, die aufgrund von Formfehlern nicht beschlussfähig war, einen konstruktiven Vorschlag gemacht und für eine Erweiterung des Kontrollgremiums von heute drei auf sechs Mitglieder votiert. Diesem Vorschlag hat sich die Gesellschaft inzwischen zu eigen gemacht, Elector hingegen besteht weiter auf der kompletten Neubesetzung des dreiköpfigen Aufsichtsrats.

Außerdem liegen Gegenanträge der Anteilseigner Manfred Klein und Martina Schütz vor, die wohl vielen Kleinaktionären aus dem Herzen sprechen, in denen sie die Neubesetzung des Aufsichtsrats mit den von Elector vorgeschlagenen Kandidaten ablehnen. Für GSC Research wird Burgula Olschewski verfolgen, ob der Streit geschlichtet werden kann oder weiter die Gerichte beschäftigen wird.

LINK zur binäre optionen aktien handeln


IKB Deutsche Industrie Bank AG, Düsseldorf, Donnerstag, 5. September, 10:00 Uhr

Ein weiterer schwieriger Fall wird am Donnerstag in Düsseldorf verhandelt, wo die IKB Deutsche Industrie Bank AG ihre Anteilseigner zur diesjährigen Hauptversammlung einlädt. Die Bank wurde im Strudel der Finanzkrise kräftig angeschlagen und erholt sich  nur langsam von den Belastungen. Für das abgeschlossene Geschäftsjahr 20112/13 (31.3.) vermeldete die IKB unter dem Strich einen Fehlbetrag von 143 Mio. Euro. Im Vorjahr belief sich der Verlust noch auf 424 Mio. Euro. Außerdem wurden die in Anspruch genommenen SoFFin-Garantien vorzeitig und vollständig zurückgezahlt. Der Aktienkurs hat sich zwar in den letzten zwölf Monaten verdoppelt, allerdings belief er sich vor einem Jahr auf nur 0,30 Euro und liegt derzeit bei knapp 0,60 Euro – zu wenig für Altaktionäre, die bei weit höheren Kursen vor der Finanzkrise eingestiegen waren.

Die Tagesordnung ist recht umfangreich und umfasst neben der Entlastung von Vorstand (TOP 2) und Aufsichtsrat (TOP 3) sowie der Wahl des Abschlussprüfers (TOP 4) Wahlen zum Aufsichtsrat (TOP 5), die Schaffung eines genehmigten Kapitals (TOP 6), die Zustimmung zur Änderung des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags mit der IKB Data GmbH TOP 7) und der IKB Beteiligungen GmbH (TOP 8), die Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien zum Zweck des Wertpapierhandels (TOP 9), die Ermächtigung zum Erwerb und zur Verwendung eigener Aktien gemäß mit Ausschluss des Bezugsrecht (TOP 10) und Ermächtigung zum Einsatz von Derivaten im Rahmen des Erwerbs eigener Aktien (TOP 11).

Der Lindauer Aktionär Dietrich-E. Kutz wirft den Organen Unfähigkeit vor und hat einen Gegenantrag eingereicht, in dem er die Ablehnung der Beschlussvorlagen der Verwaltung zu den TOP 2, 3, 5, 6, 10 und 11 fordert. Für GSC Research wird Thorsten Renner die Debatte verfolgen.

LINK zur trader für binäre optionen

 

Burgula Olschewski

26.08.2013
15:41
 

binäre optionen gute erfahrungen

binäre optionen geringe einzahlung

Unter dem nachfolgenden Link ( binäre optionen handeln seriös ) finden Sie ein aktuelles Interview von Alexander Langhorst von GSC Research mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe der Sendung Börse Live geht es um aktuelle Einschätzungen zu den neuesten Übernahmemeldungen und Spekulationen bei Telefonica Deutschland, XING und GSW Immobilien sowie den weiteren Aussichten der Unternehmen und deren Aktien aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen broker erfahrungen) abgerufen werden.


 Alexander Langhorst

24.08.2013
14:09
 

binäre optionen pdf

binäre optionen demokonto kostenlos

Goldrooster AG, Berlin, Dienstag, 27. August, 14:00 Uhr

Mit kräftigen Umsatzsteigerungen und deutlichen Ergebnisverbesserungen rückt die Goldrooster AG, Holding der Goldrooster-Gruppe,  ins Interesse vieler Aktionäre. Die Gruppe betreibt nach eigenen Angaben eine innovative Sport-Modemarke in China mit dem Fokus auf Bekleidung, Schuhe und Modeaccessoires für den chinesischen Markt. Mit dem Anspruch, qualitativ hochwertige Produkte zu attraktiven Preisen anzubieten, adressiert das Unternehmen Chinas aufstrebende und junge Mittelschicht im Alter zwischen 18 und 35 Jahren.

Anfang  Juni stieg die Beteiligungsgesellschaft Deutsche Balaton AG ein, indem sie gut 25 Prozent der Anteile zu einem Preis von 2,00 Euro über ein öffentliches Erwerbsangebot einsammelte. Heute freut sich das Management über einen Ergebniszufluss der neuen Beteiligung von rund 2,8 Mio. Euro für das erste Halbjahr 2013. Mehrheitsaktionärin von Goldrooster ist mit 65,1 Prozent die Zhuo Wie Investments Ltd., weitere 6 Prozent der Anteile an der Gesellschaft hält die Xanti Investments Ltd.

Im abgeschlossenen Geschäftsjahr realisierte Goldrooster ein Umsatzplus von fast 45 Prozent auf 150,7 Mio. Euro und steigerte das Nettoergebnis um ein Drittel auf 22,8 Mio. Euro. Im ersten Halbjahr 2013 konnte der Wachstumskurs fortgesetzt werden: Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum legten die Erlöse um knapp 24 Prozent und das Halbjahresergebnis konnte netto sogar um fast 27 Prozent auf 13,1 Mio., Euro verbessert werden.

Beim Börsengang im Mai 2012 kostete die Aktie 4,00 Euro. Anschließend sackte das Papier bis auf einen Tiefstkurs von 1,22 Euro ab. Angesichts der guten Fundamentaldaten zog der Kurs nun wieder auf bis zu 3,15 Euro an. Am Wochenende vor der Hauptversammlung ist das Papier für gut 2,80 Euro zu haben. Allerdings ist der Streubesitz auf nur noch 3,6 Prozent geschrumpft.
Neben den üblichen Punkten und der Nachwahl eines Aufsichtsratsmitglieds steht eine Satzungsänderung auf der Tagesordnung, die der Aktionärin Deutsche Balaton AG das Recht zugesteht, solange eine Person in den Aufsichtsrat zu entsenden, wie sie Anteile an der Gesellschaft hält. Für GSC Research wird Burgula Olschewski über die Hauptversammlung berichten.

LINK zur binäre optionen template download


Advanced Inflight Alliance AG (vorm. Advanced Medien AG), München, Donnerstag, 29. August, 9:00 Uhr

Die Geschäfte der Gesellschaft, die sich auf Unterhaltungsangebote in Flugzeugen spezialisiert hat, konnten im abgeschlossenen Geschäftsjahr ausgeweitet werden. In Folge einer Umsatzsteigerung verbesserte sich das Nettoergebnis von 4,40 auf 4,91 Mio. Euro. An diesem Erfolg sollen die Aktionäre teilhaben: Je dividendenberechtigter Stückaktie sollen sie für das abgeschlossene Geschäftsjahr 0,09 Euro Dividende erhalten. Auch die Börse hat die positive Geschäftsentwicklung honoriert: In den letzten zwölf Monaten stieg der Preis der Effekte von 4,40 auf 5,78 Euro. Neben den üblichen Punkten stehen Nachwahlen zum Aufsichtsrat auf der Tagesordnung. Außerdem soll ein neues genehmigtes Kapital beschlossen werden, bei dem ein möglicher Bezugsrechtsausschluss jedoch auf 10 Prozent des Grundkapitals eingegrenzt wird. Mit etwa 60 Aktionären und Gästen kann gerechnet werden. Für GSC Research wird Holger Sander vor Ort sein und berichten

LINK zur binäre optionen literatur


WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-AG i. A., Frankfurt/M., Freitag, 30.August, 11:00 Uhr

Von rund 300 Aktionären wurde auf der Hauptversammlung Ende Januar 2013 die Fortsetzung der Gesellschaft beschlossen, die 2006 in die Insolvenz geschliddert war (siehe dazu den binäre optionen handeln paypal von GSC Research). Anfechtungsklagen gegen einzelne Beschlüsse der „Wiederbelebungs-HV“ endeten vor dem Frankfurter Landgericht mit einem Vergleich.
Nun weist die GuV für 2012 mit minus 745 Tsd. Euro einen deutlich höheren Verlust aus als im Vorjahr, in dem minus 566 Tsd. Euro als Nettoergebnis zu Buche standen. Zudem bewegt sich der Kurs der Aktie nach wie vor auf dem unterirdischen Niveau von 0,12 Euro und der Bilanzverlust der Gesellschaft summiert sich auf gut eine halbe Milliarde Euro.

Vor diesem Hintergrund  irritiert der Tagesordnungspunkt vier, der mittels einer Satzungsänderung eine Erhöhung der Vergütung für ein einfaches Aufsichtsratsmitglieds auf jährlich 20. Tsd. Euro festschreiben soll. Für Diskussionen dürfte auch der vorliegende Gegenantrag von Aktionär Dietrich E. Kutz sorgen, der die Nicht-Entlastung der Organe fordert und sich auch gegen den Vorschlag der Verwaltung zur Aufsichtsratsvergütung ausgesprochen hat. Wie bereits im Ende Januar wird Thorsten Renner die Diskussion für GSC-Research verfolgen.

LINK zur steuern auf binäre optionen

LINK zum binäre optionen guide

 

Burgula Olschewski

21.08.2013
16:08
 

binäre optionen am wochenende handeln

binäre optionen falle

Unter dem nachfolgenden Link ( binäre optionen manipulation) finden Sie ein aktuelles Interview von Alexander Langhorst von GSC Research mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe der Sendung Börse Live geht es um aktuelle Einschätzungen zu den Halbjahreszhalen von Vestas und Nordex sowie den weiteren Aussichten der Unternehmen und deren Aktien aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen beste signale) abgerufen werden.

 Alexander Langhorst

 

19.08.2013
11:08
 

binäre optionen bot erfahrungen

binäre optionen erfolgreich handeln

First Sensor AG, Berlin, Dienstag, 20. August, 10:00 Uhr

Das Geschäftsjahr 2012 verlief für die Gesellschaft erfolgreich. Der Spezialist für industrielle Sensoren hat sich mit der Integration der Sensortechnics-Gruppe in den Konzern einen Umsatzsprung von über 70 Prozent realisieren können und ein Ergebnis im Rahmen der Erwartungen erzielt. Die Dividendenfähigkeit ist zwar zurückerlangt, jedoch soll der Bilanzgewinn aus 2012 von 1,00 Mio. Euro auf neue Rechnung vorgetragen werden. Der Kurs der Aktie ging in den letzten zwölf Monaten trotz des Umsatzsprungs zurück und fiel von 9,00 Euro auf heute rund 7,80 Euro. Neben den üblichen Punkten stehen ein neues genehmigtes und ein neues bedingtes Kapital sowie einige Satzungsänderungen auf der Tagesordnung. Außerdem präsentiert sich der neue Chef des Unternehmens: Seit Mitte Juni hat die First Sensor AG einen neuen Vorstandssprecher. Etwa 100 Aktionäre besuchten in den Vorjahren die Hauptversammlung. Burgula Olschewski wird für GSC Research vor Ort sein.

LINK zur binäre optionen unseriös


wallstreet:onlineAG, Berlin, Mittwoch, 21. August, 11:00 Uhr

Der Betreiber von Deutschlands größter Finanz-Community hat im Geschäftsjahr 2012 ein Ergebnis unter dem Vorjahr eingefahren. Vor allem deutlich erhöhte Personalaufwendungen und ein leicht rückläufiger Umsatz ließen das Ergebnis schrumpfen. Im ersten Halbjahr 2013 hingegen konnten Umsatz und Ergebnis im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich zulegen. Die Erlöse wuchsen auf 1,14 (Vj. 0,86) Mio. Euro und unter dem Strich summierte sich das Periodenergebnis auf 113 (55) Tsd. Euro. Die Aktie hat zwar starke Ausschläge, kommt aber nicht dauerhaft vom Fleck und bleibt auf dem niedrigen Niveau von 0,65 Euro. Die Tagesordnung ist recht übersichtlich: Neben den üblichen Punkten steht eine weitere Herabsetzung des Grundkapitals auf der Tagesordnung. Das Interesse der Aktionäre ist vergleichsweise gering. Im letzten Jahr wurden nur noch 20 Teilnehmer auf der HV gezählt. Für GSC Research wird Burgula Olschewski die Diskussion verfolgen.

LINK zu ig markets binäre optionen erfahrungen

 

Action Press Holding, Bonn, Freitag, 23. August, 10:30 Uhr

Das Bonner Medienunternehmen hat seinen Versprechen gehalten und zahlt für das abgeschlossene Geschäftsjahr erstmals eine Dividende von 0,06 Euro je Aktie. An der Börse wurde die gute Geschäftsentwicklung honoriert: Immerhin legte der Kurs der Aktie in den letzten zwölf Monaten von 1,10 auf 1,60 Euro zu. 2012 waren nur etwa 40 Aktionäre auf der Hauptversammlung, vielleicht werden es angesichts der erfreulichen Entwicklung in diesem Jahr wieder mehr sein. Auf der Tagesordnung stehen neben den üblichen Punkten eine Neufassung der Vergütung des Aufsichtsrats, ein Gewinnabführungsvertrag sowie die Änderung des Firmennamens in Infas Holding Aktiengesellschaft samt Änderung des Unternehmensgegenstandes sowie entsprechende Änderungen der Satzung. Alexander  Langhorst wird für GSC Research berichten.

LINK zu binäre optionen was ist zu beachten

 

Burgula Olschewski

16.08.2013
09:13
 

binäre optionen gewinn

binäre optionen zaunstrategie

Das es an der Börse häufig anders läuft als man denkt ist eine alte Binsenweisheit und keine wirklich neue Erkenntnis. Bemerkenswert ist es jedoch, wenn ein Unternehmen eine Kapitalerhöhung ansetzt, eine Reihe von Absagen vorliegen und der Erfolg der Transaktion zumindest in Zweifel steht, dann offenbar doch alle Aktien gezeichnet werden.

So geschehen offenbar bei der KSK-Pharma Vertriebs AG. Das Unternehmen ist ein konzernunabhängiger Generikavermarkter, hat in 2012 erstmals einen Verlust ausweisen müssen. Derzeit werden die Aktien an keiner Börse gehandelt.

Anlässlich der Hauptversammlung des Unternehmens am 17. Juli hatte sich Vorstand Krcmar (Link: bdswiss binäre optionen erfahrungen) doch skeptisch ob des Erfolges der angesetzten Kapitalerhöhung gezeigt. Wie wir von einem langjährigen Leser erfahren haben, wurde diesem auf Nachfrage vom Vorstand mitgeteilt, dass überraschenderweise alle Aktien gezeichnet wurden.

Wenngleich abzuwarten bleibt, ob die entsprechenden Beträge auf dem Kapitalerhöhungskonto eingehen, wirft diese auch für uns überraschende Entwicklung doch Fragen auf. Antworten wird es wohl spätestens anlässlich der Hauptversammlung im kommenden Jahr geben.

Matthias Wahler

14.08.2013
19:47
 

binaere optionen broker

binäre optionen broker wikibinäre optionen broker ohne mindesteinzahlung

Unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen kurs) finden Sie ein aktuelles Interview von Alexander Langhorst von GSC Research mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe der Sendung Börse Live geht es um aktuelle Einschätzungen zu den Halbjahreszhalen von Celesio, Talanx und Hochtief sowie den weiteren Aussichten der Unternehmen und deren Aktien aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen broker erfahrungen) abgerufen werden.

Alexander Langhorst 

07.08.2013
18:03
 

binäre optionen handeln österreich

binäre optionen trading signale

Unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen laufzeit) finden Sie ein aktuelles Interview von Alexander Langhorst von GSC Research mit dem Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe der Sendung Börse Live geht es um aktuelle Einschätzungen zu den Halbjahreszhalen von Brenntag, Kuka und Symrise AG sowie den weiteren Aussichten der Unternehmen und deren Aktien aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen broker erfahrungen) abgerufen werden.

Alexander Langhorst 

binäre optionen gewinne versteuern

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

binäre optionen broker seriös

*

binäre optionen professionell handeln