binäre optionen ohne einzahlung
29.07.2015
22:57
 

binäre optionen high yield

Unter dem nachfolgenden Link ( binäre optionen aktien handeln )  finden Sie ein aktuelles Statement von Alexander Langhorst von GSC Research im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe geht es um eine aktuelle Einschätzung zum DAX und den Aktien von HeidelbergCement, Linde, Bayer und Volkswagen sowie den weiteren Aussichten der besprochenen Anteilsscheine aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (trader für binäre optionen) abgerufen werden.

Alexander Langhorst

24.07.2015
10:52
 

binäre optionen gute erfahrungen

binäre optionen geringe einzahlung

Unter dem nachfolgenden Link ( binäre optionen handeln seriös )   finden Sie ein aktuelles Statement von Alexander Langhorst von GSC Research im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe geht es um eine aktuelle Einschätzung zum TecDAX und den Aktien von Software AG, Aurubis, Krones, Wincor Nixdorf und Adva Optical sowie den weiteren Aussichten der besprochenen Anteilsscheine aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (trader für binäre optionen) abgerufen werden.

Alexander Langhorst

15.07.2015
12:00
 

binäre optionen pdf

binäre optionen demokonto kostenlos

Unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen template download) finden Sie ein aktuelles Statement von Alexander Langhorst von GSC Research im Deutschen Anleger Fernsehen (DAF). In dieser Ausgabe geht es um eine aktuelle Einschätzung zum TecDAX und den Aktien von Adva Optical, Rocket Internet, SMA Solar, Zalando, Hella KGaA sowie den weiteren Aussichten der besprochenen Anteilsscheine aus Anlegersicht.

Weitere Interviews mit GSC beim DAF können unter dem nachfolgenden Link (binäre optionen literatur) abgerufen werden.

Alexander Langhorst

06.07.2015
10:05
 

binäre optionen guide

binäre optionen broker swiss

Eine faustdicke Überraschung gab es auf der HV der Eifelhöhen-Klinik in der vergangenen Woche. So wurde die Zahlung der von der Verwaltung vorgeschlagenen Dividende in Höhe von 0,08 Euro bei einer Zustimmungsquote von lediglich 15,3 Prozent mit überwältigender Mehrheit abgelehnt.

Ebenfalls verfehlte auch die von der Verwaltung erbetene Ermächtigung zum Erwerb eigener Aktien das erforderliche Quorum und erhielt eine Zustimmung von lediglich 68,5 Prozent anstatt der nötigen 75 Prozent.

Nähere Einzelheiten gibt es im ausführlichen Hauptversammlungsbericht, für GSC Research war Matthias Wahler vor Ort in Bonn Bad-Godesberg.

Alexander Langhorst

 

03.07.2015
14:47
 

binäre optionen falle

binäre optionen manipulation

Auf der heutigen Hauptversammlung hat der neue Großaktionär Arrow Electronics Inc. überraschend eine abweichende Gewinnverwendung beantragt. Entgegen der von der Verwaltung vorgeschlagenen Dividende von 0,90 Euro je DATA Modul-Aktie haben die Amerikaner eine Zahlung der Mindestdividende in Bezug aufs Konzernergebnis in Höhe von 0,12 Euro je Aktie vorgeschlagen. Eine nähere Begründung des Vorschlags erfolgte in der Hauptversammlung nicht. Offenbar wurde auch die Verwaltung von diesem Aktionärsantrag überrascht, der Vorstand betonte in der Generaldebatte auf entsprechende Nachfrage mehrfach, dass seitens der Verwaltung die Ausschüttung von 0,90 Euro je Anteilsschein an die Aktionäre vorgeschlagen wurde.

Bei einer Präsenz von 67,4 Prozent des Grundkapitals haben für den Antrag von Arrow, die eine verminderte Dividende von 0,12 Euro auszuschütten insgesamt 1.936.727 Stimmen votiert, dies entspricht einer Zustimmungsquote von 81,56 Prozent. Dagegen haben sich 437.733 Aktien oder 18,44 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals ausgesprochen.

Weitere Details können in den kommenden Tagen dem ausführlichen HV-Bericht entnommen werden, für GSC Research war Kollege Thorsten Renner vor Ort in München

Alexander Langhorst

 

binäre optionen gebühren

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

binäre optionen bot erfahrungen

*

binäre optionen erfolgreich handeln