binäre optionen ohne einzahlung
24.04.2017
20:43
 

binäre Optionen

Aus gegebenem Anlass weisen wir hier auf einen Aufruf der SdK zur HV der Grammer AG am 24.05.2017 hin:

 

SdK ruft zur Teilnahme an der Hauptversammlung der Grammer AG am 24. Mai auf

Dem Streben des größten Aktionärs nach uneingeschränkter Macht muss Einhalt geboten werden

Die SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. ruft alle Aktionäre der Grammer AG zur Teilnahme an der am 24. Mai 2017 stattfindenden Hauptversammlung auf. Aus Sicht der SdK ist eine positive wirtschaftliche Entwicklung der Gesellschaft, die allen Aktionären zu Gute kommt, akut bedroht.

Im Laufe der letzten Monate hatte die Familie Hastor über zwei in Ihrem Einfluss stehende Beteiligungsgesellschaft mehr als 20 % der Aktien der Grammer AG erworben. Somit ist aktuell davon auszugehen, dass die Familie Hastor zwischen 20 % und 30 % des Grundkapitals der Grammer AG hält und damit zum aktuellen Zeitpunkt der größte Einzelaktionär der Gesellschaft ist. Im Zuge einer Stimmrechtsmitteilung im Dezember 2016 hatte die Hastor Familie unter anderem erklärt, dass sie eine Einflussnahme auf die Besetzung der Verwaltungs-, Leitungs- und Aufsichtsorgane der Grammer AG anstrebe und deshalb bereits ein Verlangen an den Vorstand gerichtet habe, eine außerordentliche Hauptversammlung einzuberufen. Mittlerweile ist auch bekannt, dass die Hastor Familie beabsichtigt, fünf von sechs Aufsichtsräten der Kapitalseite durch eigene Vertreter zu besetzen und den Vorstandsvorsitzenden Müller abzulösen.

Die zur Hastor-Firmengruppe gehörende Gesellschaft Prevent hatte im vergangenen Sommer im Wege einer Auseinandersetzung zweier Tochtergesellschaften der Prevent-Gruppe mit dem Volkswagen Konzern Schlagzeilen gemacht. Damals standen im Zuge der Auseinandersetzung mehrere Tage lang die Bänder bei Volkswagen still. Daher ist aus Sicht der SdK anzunehmen, dass die Kunden von Grammer das Engagement der Familie Hastor kritisch sehen dürften, und die Grammer AG sogar Aufträge kosten dürfte.

Nach Meinung der SdK ist der erfolgreiche Wachstumskurs der vergangenen Jahren der Verdienst der engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Grammer Konzerns und der umsichtigen Geschäftspolitik des amtierenden Vorstandsvorsitzenden, der erfolgreich durch die langjährigen Aufsichtsratsmitglieder kontrolliert und beraten wurde. Es besteht aus Sicht der SdK  kein Grund, das erfolgreiche Team auszutauschen.

Aus Sicht der SdK sollte die Zusammensetzung der Anteilseigner im Aufsichtsrat die Eigentümerstruktur der Gesellschaft widerspiegeln. Es kann nicht angehen, dass die Familie Hastor fünf oder gar alle Vertreter der Anteilseigner im Aufsichtsrat stellen will, obwohl sie den Stimmrechtsmitteilungen zu Folge offenbar nur rund 20% bis maximal 30% der Stimmrechte an der Grammer AG hält. Aus Sicht der SdK stehen der Familie Hastor aufgrund der Höhe ihrer Beteiligung maximal zwei Aufsichtsratssitze zu.

Daher ist es aus Sicht der SdK von hoher Bedeutung, dass die Aktionäre des Streubesitzes ihre Stimmrechte im Rahmen der anstehenden Hauptversammlung am 24. Mai 2017 wahrnehmen. Ansonsten könnte die Familie Hastor wegen der üblicherweise geringen Präsenz auf der Hauptversammlung mit ihrer Minderheitenbeteiligung plötzlich tatsächlich Mehrheiten im Rahmen der Hauptversammlung bekommen  und somit die Kontrolle über die Grammer AG erlangen. Im Vorjahr waren beispielsweise nur knapp 42% vom Grundkapital bei der Hauptversammlung vertreten.

Aktionäre können ihre Stimmrechte im Rahmen der Hauptversammlung auch kostenlos durch die SdK vertreten lassen, sofern eine persönliche Teilnahme nicht möglich sein sollte. Dies gilt auch für Nichtmitglieder. Teilnahmeberechtigt ist, wer zu Beginn des 3. Mai 2017 um 0:00 Uhr mindestens 1 Aktie der Grammer AG im Depot hat und sich rechtzeitig zur Hauptversammlung anmeldet. Wer die SdK mit der Wahrnehmung der Stimmrechte beauftragen will, kann über seine Bank veranlassen, dass die Eintrittskarte gleich auf die SdK ausgestellt wird. Alternativ kann ein Aktionär auch auf der Eintrittskarte eine entsprechende Vollmacht erteilen und diese der SdK (Hackenstr. 7b, 80331 München) übermitteln. Weitere Informationen zur Vollmachtserteilung finden Sie auf unserer Internetseite unter binäre optionen gute erfahrungen.

Die SdK wird das von ihr geplante Abstimmungsverhalten zur Hauptversammlung am 24. Mai.2017 vorab unter binäre optionen geringe einzahlung veröffentlichen.

Für Rückfragen stehen wir gerne unter 089 / 2020846-0 oder binäre optionen handeln seriös zur Verfügung.

München, 24. April 2017

SdK Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V.

Fon: +49 / 89 / 2020846-0
Fax: +49 / 89 / 2020846-10
binäre optionen broker erfahrungen

Vorstandsvorsitzender: Daniel Bauer
Zuständiges Vereinsregister: Amtsgericht München
Vereinsregister-Nummer: VR 202533

 

Alexander Langhorst

15.04.2017
13:38
 

binäre optionen pdf

binäre optionen demokonto kostenlos

Wir wünschen allen Kunden, Aktionären und Freunden von GSC Research schöne Feiertage. Genießen Sie die Zeit im Kreis Ihrer Lieben.

Ihr GSC Research-Team

04.04.2017
19:05
 

binäre optionen handeln paypal

steuern auf binäre optionen

Es gibt unzählige Webseiten, Apps und Online-Tools, die sich mit der Börse befassen. Die meisten Angebote befassen sich dabei mit Wirtschaftsnachrichten oder Chartanalyse, sie bieten den Anlegern Diskussionsforen und steckbriefartige Zusammenfassungen der wichtigsten unternehmensspezifischen Kennzahlen. binäre optionen guide ist anders.

Stockopedia, das bereits 2009 von den beiden ehemaligen Investmentbänkern binäre optionen broker swiss [CEO] und binäre optionen handeln test [Director] gegründete FinTech-Projekt, ist ein Eldorado für Zahlenfreaks.

Kernstück von Stockopedia ist der sogenannte StockReport™. Er umfasst neben Kennzahlen zu Umsatz, Gewinn, Dividende, Marge und Cashflow der letzten acht Jahre in diversen Auswertungen auch Angaben zum Insolvenzrisiko, sowie Trendauswertungen zu diversen Kennzahlen und vieles mehr. Natürlich bietet der StockReport™ auch den aktuellen Kurs, einen skalierbaren Chart, ein Unternehmensportrait und letzte Unternehmensnachrichten via Reuters. Und selbstredend gibt es die Fundamentaldaten sowohl auf Jahres-, als auch auf Quartalsebene.

Die Zahlenkolonnen sind thematisch gut übersichtlich angeordnet und wirken überhaupt nicht erschlagend. Die Zeitreihen und Vergleichswerte reichen derzeit acht Jahre zurück.

Durch sog. StockRanks™ und TrafficLights™, also Ranglisten und Ampel-Bewertungen, sowie durch graphisch hervorgehobene Eckwerte werden die StockReports™ optisch aufgelockert.

Die eben erwähnten StockRanks™ generieren sich u.a. aus Performance, Gewinn je Aktie, Volatilität, Value und Momentum der entsprechenden Aktien und liefern so einen guten und schnellen Überblick.

Neben den StockReports™ mit den oben genannten Auswertungsmöglichkeiten, findet man bei Stockopedia auch sogenannte GuruScreens,  welche den Anlagestil berühmter Investoren zugrundeliegend, den Markt nach günstig bewerteten Aktien, entsprechend der einen oder anderen vorgegebenen Anlagemethode, durchsuchen.

Laut Stockopedia stehen momentan 65 voreingestellt Investmentmethoden zur Auswahl. Unter anderem wird nach den Grundsätzen von Warren Buffett, Benjamin Graham oder etwa Peter Lynch untersucht, ob eine Aktie derzeit günstig ist. Zu welchen Investmentstil eine Aktie passt, wird dabei auch im StockReport™ mit angezeigt.

Selbstverständlich bietet Stockopedia auch eine Portfolio-Funktion an, mit welcher man mehrere Portfolios anlegen kann. Über das Portfolio gelangt man dann direkt zum entsprechenden  StockReport™ der einzelnen Aktie.  Das Portfolio selber bietet aber auch schon diverse Ansichten zur Auswertung an, unter anderem auch mit Chart-Elementen, aktuellen Kursen, Bewertungskennziffern, Rankings und mehr. Keine Frage, dass man hier auch sein reales Depot nebst Transaktionen abbilden kann.

Man kann aber auch via Stockopedia Fantasy Funds ein beliebiges Musterdepot anlegen und es ggf. publizieren. Damit bietet Stockopedia auch noch einen Abstecher ins Social Trading.

Analysen, Diskussionsforen, sowie Nachrichten von und über das jeweils gerade betrachtete Unternehmen werden dem Investor freilich auch mit an die Hand gegeben.

Darüber hinaus bietet Stockopedia eine ganze Reihe an kostenlosen Tutorien, Webinaren und ebooks über Anlagestrategien und den effektiven Gebrauch der diversen Werkzeuge, welche bei Stockopedia zur Verfügung stehen.

Ganz stolz, und dies zu recht, ist man bei Stockopedia über die globale Abdeckung, welche im letzten Jahr massive ausgebaut wurde. Hatte man zuvor „nur“ Großbritannien, Europa und die USA im Angebot, werden nun auch die Fundamentaldaten und Charts von Aktien aus Australien, Kanada, Indien, Hong-Kong, Japan und Singapur angeboten. Und das Angebot umfasst nicht nur internationale Blue-Chips. Auch Nebenwerte-Fans kommen auf ihr kosten.

Letzte Innovation auf stockopedia.com war im Februar 2017 die Einführung von interaktiven HTML5 Charts, mit Cloud-Speicher für persönliche Einstellungen, Anmerkungen und technischen Analysen. Der Nutzer kann beispielsweise seine bevorzugte Darstellungsart, gleitenden Duschschnitte, Bollingerbands, Indizes wie RSI, MACD, etc. selber einstellen und dann für spätere Anwendungen speichern. Eine sehr schöne Sache.

Neugierig geworden? Vorbeischauen lohnt sich, zumal registrierte User, die noch keine zahlenden Kunden sind, pro Kalenderjahr 14 Tage den vollen Funktionsumfang von binäre optionen guide gratis testen bzw. nutzen dürfen. Aber bitte rechtzeitig auf den Kündigungsbutton drücken, sonst wird man auf Monatsbasis kurzfristig zum zahlenden Kunden – was man aber auch monatlich kündigen kann. five-alive hat es ausprobiert. Es funktioniert ohne Haken und Ösen. Anmelden, zwei Wochen testen, rechtzeitig das Testabo beeneden, was unkompliziert online geht, und fertig. Ansonsten belaufen sich die Kosten für ein Europa-Abo derzeit auf 550 Euro pro Jahr, wobei Rabatte noch nicht berücksichtigt sind.

 

binäre optionen falleÜber den Autor:

 

Karsten Koos ist Vorstand der binäre optionen manipulation, Social Trader auf binäre optionen beste signale und über das Family Office "five-alive" Anteilseigner der GSC Holding AG.

 

 

27.03.2017
15:07
 

binäre optionen bot erfahrungen

binäre optionen erfolgreich handeln

In den kommenden Tagen darf der Kapitalmarkt die untestierten Zahlen der binäre optionen unseriös für das Geschäftsjahr 2016 erwarten.

binäre optionen falleInteressierte Anleger werden ihr Augenmerk dabei vor allem auf zwei Punkte richten: die Auswirkung des Verkaufs des Bereichs „Stiftung“ aufs Ergebnis, sowie den Dividendenvorschlag an die kommende Hauptversammlung.

Als Ende 2015 das Ergebnis durch den Teilverkauf des „binäre optionen was ist zu beachten“ einen unerwarteten, positiven Ergebnisbeitrag erfuhr, sprachen wir bei five-alive von einem binäre optionen trading 212.

Nachdem Ende 2016 der robin hartmann binäre optionen erfahrungen wurde, konnte man schon fast von einem Geschäftsprinzip sprechen. GoingPublic als Finanzmedien-Incubator. Doch dies wäre zu weit gegriffen. Realistisch Betrachtet beobachten wir hier eher die Nutzung sich ergebener Chancen bei gleichzeitiger Fokussierung auf das Kerngeschäft.

Mit etwas Phantasie sehen wir auch in Zukunft noch Plattformen im GoingPublic Verlag die Zwecks Fokussierung aufs Kerngeschäft für entsprechend positive Ergebnisbeiträge sorgen könnten. Doch bleiben wir vorerst im Hier und Jetzt und bei der bevorstehenden Ergebnispräsentation.

Da über den Kaufpreis, den die FAZ-Gruppe für binäre optionen gewinn bezahlte, Stillschweigen vereinbart wurde, fällt es schwer, hier einen entsprechenden Ergebnisbeitrag zu berechnen. Eine Annäherung über das Ergebnis wird schwierig, weil es in den letzten Jahren zwischen einem Verlust von 18.000 und einem Gewinn von 93.000 Euro schwankte. Etwas konstanter zeigte sich da schon der Umsatz der Stiftung Media GmbH. Dieser bewegte sich in den letzten Jahren zwischen 686 und 864 TEUR, und dürft bei Verkauf vorsichtig geschätzt mindestens auf Vorjahresniveau (780 TEUR) gelegen haben, tendenziell sogar etwas darüber. Nimmt man den Mittelwert der jährlichen Umsätze von 2013-2016, kommt man auch wieder auf knapp 780 TEUR.

Branchenübliche Umsatz-Multiple zur Bewertung kleiner Medienunternehmen liegen laut binäre optionen zaunstrategie zwischen 0,84 und 1,39. Selbst bei einer äußerst vorsichtigen Annäherung mit dem 0,5-fachen des letzten bzw. durchschnittlichen Umsatzes von 780.000 EUR käme man auf einen Verkaufserlös von 390.000 EUR bzw. bei 900.000 ausstehenden GoingPublic Aktien auf einen Ergebnisbeitrag von 0,43 EUR/Aktie – eine Zahl, fast zu schön, um wahr zu sein.

Als Preisuntergrenze könnte man einen vom Gewinn guter Jahre abgeleiteten Betrag von rund 100.000 EUR heranziehen. Dies würde für GoingPublic Aktionäre einen Ergebnisbeitrag von 0,11 EUR/Aktie bedeuten, was wir bei five-alive als deutlich zu bescheiden betrachten würden.

Basierend auf die im bisherigen Jahresverlauf 2016 gezeigte Ergebnisverbesserungen schätzen wir bei five-alive das Ergebnis aus gewöhnlicher Geschäftstätigeit der GoingPublic Media AG auf 0,099 EUR/Aktie. Bei einem durchschnittlichen Kurs von rund 3,00 EUR in den letzten Tagen, kommt man somit auf ein KGV von derzeit 30. Zieht man dann den oben genannten Ergebnisbeitrag aus dem Verkauf der Stiftung Media GmbH hinzu, so kommt man auf einen Gewinn je Aktien von 0,209 bzw. 0,529 EUR/Aktie. Damit würde das KGV auf attraktive 14,4 bzw. 5,67 sinken.

Für die Dividende, die seit 2008 nie ausgefallen ist, würde dies einen gewaltigen Sprung erwarten lassen. Denn zum einen hat der Vorstand bereits verkündest, bdswiss binäre optionen erfahrungen, zum anderen hat das Aktionariat ein großes Interesse an einer aktionärsfreundlichen Ausschüttungspolitik. Der Vorstand und Gründer, Markus Rieger, hat erst vor zwei Jahren im Rahmen einer Umplatzierung große Teile der GoingPublic Aktien übernommen, was sicher auch bezahlt sein will, und Stiftungen, die sich auch unter den GoingPublic Aktionären befinden, haben von Natur aus ein großes Interesse an hohen und regelmäßigen Ausschüttungen. Es bleibt also spannend.

Der Joker bei der Dividendenschätzung bleibt besagter Verkaufserlös für die Stiftung Media GmbH. Bei five-alive gehen wir, vorsichtig geschätzt, von einer Dividende von 0,20 bis 0,25 EUR/Aktien für das Geschäftsjahr 2016 aus, nach 0,15 EUR/Aktie für 2015. Das würde einer Dividendenrendite von 6,66 bis 8,33 Prozent entsprechen. Und dies muss keine Eintagsfliege bleiben. Die Gesellschaft pflegt eine aktionärsfreundliche Dividendenpolitik, erreicht in der Regel einen positiven Jahresabschluss und kann sich ggf. auch der Gewinnrücklagen bedienen oder weitere Geschäftsbereiche (teil-)verkaufen. Abgesehen davon feiert die 1998 gegründete GoingPublic Media AG nächstes Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum, was doch irgendwie nach einer Jubiläumsdividende klingt. Alles in allem keine schlechten Aussichten für die GoingPublic Aktie.

Die five-alive portfolio AG hält mehr als ein Prozent aller ausstehenden Aktien der GoingPublic Media AG.

Karsten Koos

—–

Über den Autor:

Karsten Koos ist Vorstand der binäre optionen manipulation, Social Trader auf binäre optionen beste signale und über das Family Office "five-alive" Anteilseigner der GSC Holding AG.

Hinweis: Der Artikel wurde mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Der Autor erklärt, dass er, oder ihm nahestehende Personen oder Institutionen im Besitz von Finanzinstrumenten sein können, auf die sich dieser Artikel bezieht. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes.

10.03.2017
21:27
 

binäre optionen broker ohne mindesteinzahlung

binäre optionen kurs

"Eine Nation war im Fieber - im Börsenfieber. Angestachelt von der Aussicht auf viele Millionen Mark frisches Kapital strebten Mitte der 90er Jahre immer mehr Unternehmen an die Börse. Ob privatisierte Staatsbetriebe wie die Telekom oder ambitionierte High-Tech-Gründung: Selbst Börsenmuffel riskierten plötzlich viele Tausend Mark und zockten mit Aktien von Firmen, deren Geschäftsinhalt zweitrangig schien. (Quelle WDR - Autor: Kay Bandermann)"

Anlässlich des Starts des "Neuen Marktes" an der Frankfurter Wertpapierbörse am 10. März 1997 ist in der Reihe WDR-Zeitzeichen der folgende Beitrag u.a. auch mit Schilderungen von GSC Research veröffentlicht worden

(Link zur wo kann man binäre optionen handeln in der ARD Mediathek)

Alexander Langhorst

24.02.2017
13:16
 

binäre optionen handeln österreich

binäre optionen trading signale

Der Bundestag hat am 01. Dezember 2016 ein neues Gesetz zur steuerlichen Behandlung von Verlustvorträgen verabschiedet. Bisher ist bekanntermaßen die steuerliche Verlustverrechnung bei Körperschaften durch die Regelungen in § 8c KStG eingeschränkt. Vereinfacht dargestellt besagt dieser, dass bei Übertragung von mehr als 25 % der Anteile, ein bestehener Verlustvortrag quotal untergeht. Werden mehr als 50 % der Anteile übertragen, kommt es zu einem vollständigen Untergang eines noch nicht verrechneten Verlustes.

Trotz bestehender Ausnahmeregelungen (Konzern- und sog. Stille-Reserven-Klausel) führt der Einstieg eines neuen bzw. zusätzlichen Gesellschafters zu einem für das Unternehmen unvorteilhaften Wegfall der Verlustverrechnungsmöglichkeiten. Ausgehend von Forderungen aus dem Bereich der VC-Finanzierung hat der Gesetzgeber nunmehr die Regelungen und Möglichkeiten überarbeitet und im Ergebnis die Nutzbarkeit von Verlustvorträgen verbessert.

Kernbestandteil der neuen Regelung ist ein sog. "fortführungsgebundener Verlustvortrag (§8d KStG)". So bleiben bestehende und bislang noch nicht genutzt Verlustvorträge erhalten, sofern derselbe Geschäftsbetrieb nach dem Anteilseignerwechsel fortgeführt wird. Die Beurteilung der Frage, ob eine "unveränderte Fortführung" vorliegt soll dabei nach verschiedenen qualitativen Merkmalen beurteilt werden.

Entscheidend ist dabei, dass ein seit Gründung des Unternehmens oder seit mindestens 3 Jahren bestehender Geschäftsbetrieb bestehen bleibt. Dieser darf nicht "ruhend gestellt" werden, keiner andersartigen Zweckbestimmung zugeführt werden und es darf auch kein zusätzlicher Geschäftsbetrieb aufgenommen werden. Zudem wird darauf abgestellt, dass eine Nutzbarkeit im Rahmen der neuen Regelungen nur möglich bleibt und vereinfacht wird, wenn sich das Unternehmen nicht an einer Mitunternehmerschaft beteiligt, kein Organträger wird und auch keine Wirtschaftsgüter unterhalb des "gemeinen Wertes" eingebracht werden.

Durch eine Anpassung der Regelungen in § 10a Satz 10 GewStG soll die vorteilhafte Neufassung auch für gewerbesteuerliche Verlustvorträge gelten.

Auf Anregung der Bundesländer werden jedoch Verluste aus der Zeit vor einer Einstellung oder Ruhendstellung des Geschäftsbetriebs, oder bei besteheneder Organträgerschaft und/oder Beteiligung an einer Mitunternehmerschaft von der Regelung ausgenommen. Damit wollen die Länderfinanzminister verhindern, das Alt-Verluste aus inaktiven Verlustmänteln reaktiviert werden können.

Die genauen Formulierungen und die Überlegungen zum Gesetzgebungsverfahren können der entsprechenden Bundestagsdrucksache (binäre optionen laufzeit) entnommen werden. Die Neuregelung soll rückwirkend ab 01. Januar 2016 gelten, die genauen Ausführungsbestimmungen liegen derzeit noch nicht öffentlich vor.


Alexander Langhorst

16.01.2017
18:11
 

wo kann ich binäre optionen handeln

binäre optionen gewinne versteuern

Ab dem 01. Januar 2017 gelten die Regelungen der in 2016 in Kraft getretenen Aktienrechtsnovelle auch für den Dividendenstichtag. Entgegen der bisherigen Tradition des Aktiengesetzes ist der Dividendenanspruch künftig nicht mehr direkt am Tag nach der Hauptversammlung fällig.

Gemäß der nunmehr gültigen Fassung des Aktiengesetzes ist der Dividendenanspruch künftig erst am dritten auf die Hauptversammlung folgenden Geschäftstag fällig, es sei denn, die Hauptversammlung oder die Satzung bestimmt eine spätere Fälligkeit (vgl. § 58 Abs. 4 Satz 2 und 3 AktG n.F.).

Alexander Langhorst

30.12.2016
13:45
 

binäre optionen trading tools

binäre optionen richtig traden

Wir wünschen unseren Kunden, Geschäftspartnern und Anteilseignern einen guten Rutsch und ein gutes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2017.

Das Team von GSC Research

24.12.2016
10:25
 

binäre optionen software

binäre optionen währungen

Frohe Stunden und besinnliche Feiertage wünschen wir unseren Kunden, Geschäftspartnern und Anteilseignern zum Weihnachtsfest und für das neue Jahr 2017 alles Gute.

Das Team von GSC Research

21.12.2016
06:45
 

binäre optionen charts analysieren

binäre optionen broker range

Wie GSC Research exklusiv in Justiz- und Juristenkreisen in Erfahrung bringen konnte, hat das Landgericht Frankfurt in einem jüngst gefällten Urteil einige Beschlussfassungen der diesjährigen Deutsche Bank Hauptversammlung für nichtig erklärt.

Betroffen vom Urteil und damit nichtig sind der Gewinnverwendungsbeschluss unter Tagesordnungspunkt 2, sowie die Entlastung von Vorstand und Aufsichtsrat unter den Tagesordnungspunkten 3 und 4. Die Anfechtung weiterer Beschlusspunkte (u.a. auch Vergleichsvereinbarung mit Ex-Vorstandschef Rolf E. Breuer im Zusammenhang mit dem Kirch-Verfahren) wurde seitens des Gerichtes zurückgewiesen.

Ob seitens der Deutsche Bank AG bzw. der Anfechtungskläger noch Rechtsmittel gegen das Urteil eingelegt werden ist bisher nicht bekannt. Denkbar ist aber auch die Einholung von Bestätigungsbeschlüssen durch eine Hauptversammlung. Diesen Weg wählte der in Frankfurt ansässige Bankkonzern im Jahre 2013 schon einmal. Seinerzeit wurden in einer außerordentlichen Hauptversammlung am 11. April 2013 in der Jahrhunderthalle vor Gericht gekippte Beschlussfassungen erneut gefasst.

Nähere Details zum Verlauf der 2016er Hauptversammlung der Deutsche Bank AG sind im GSC HV-Bericht (binäre optionen progression%5Buid%5D=317&tx_ttnews%5Btt_news%5D=76791&cHash=d486340d9a) abrufbar.


Alexander Langhorst

binäre optionen broker gewinn

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

binäre optionen werden verboten

*

binäre optionen broker liste