31.03.2009
13:13

Zahlen von TA schwierig zu beurteilen

Und auch TA Triumph-Adler hat heute Zahlen gemeldet. Bei denen fällt die Beurteilung allerdings wesentlich schwerer als bei Essanelle, da die Zahlen wegen der Übernahme durch die nach US-Gaap bilanzierende Kyocera Mita rückwirkend auch für 2007 angepasst wurde. Zudem kann auf Ergebnisebene wegen umfangreicher Korrekturbuchungen im Steuerbereich im Zusammenhang mit der Übernahme durch Kyocera sowieso nur das Vorsteuerergebnis als Maßstab herangezogen werden.

Spontan würde ich aber sagen, dass sich die Zahlen im Rahmen unserer Erwartungen bewegten. Der Cash Flow, der in 2008 nur um 15 Prozent auf 14,4 (Vj. 16,9) Mio zurückgegangen ist, ist insofern ein guter Indikator, dass TA das in- wie extern schwierige Geschäftsjahr 2008 vergleichsweise gut überstanden hat. Neben den Herausforderungen der sich abkühlenden Wirtschaft mussten vom Management ja auch die von TA aufgedeckten kriminellen Machenschaften bei der norddeutschen Tochter bewältigt werden. Insofern beinhaltet das abgelaufene Jahr ohnehin schon viele Sonderfaktoren.

Ich schätze mal, da werden die Kollegen etwas länger dran zu arbeiten haben, für unser Research-Update....

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Sie haben keine Berechtigung, einen Kommentar zu hinterlassen.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise