08.04.2009
10:09

Bekanntlich war nach meiner Überzeugung schon für das, was Advanced-Vorstand Otto Dauer vor sechs Wochen gegenüber "Euro am Sonntag" an ersten Informationen zu den Jahreszahlen 2008 verriet, eine Ad-Hoc-Mitteilung absolut zwingend - so weit übertrafen die damals genannten Werte die Zielvorgaben des Unternehmens.

Mit den gestern abend, diesmal tatsächlich korrekt per Ad-Hoc-Meldung, veröffentlichten Zahlen übertraf der Spezialist für Onboard-Unterhaltung aber selbst meine optimistischsten Erwartungen. Von unseren bewusst eher vorsichtigen Prognosen einmal ganz abgesehen.

In Stichworten:
- Umsatz +26% (v.a. durch Zukäufe)
- EBITDA von 5,3 auf 13,9 Mio. Euro gesteigert
- Gewinn je Aktie von 0,21 auf 0,46 Euro mehr als verdoppelt


Als ich das gestern abend las, rechnete ich eigentlich für heute mit einer deutlich positiven Kursreaktion - so 5 bis 10% sollten da auf jeden Fall drin sein, dachte ich. Naja, meine Kurzfrist-Einschätzungen sind derzeit wohl nicht ganz so treffsicher....

 

Bleibt daher abzuwarten, wie sich das Ergebnis in 2009 entwickelt. Unsere überarbeiteten Schätzungen werden wir wohl nach Ostern vorlegen. Sollte der Kurs bis dahin allerdings nicht zulegen, kann es eigentlich nur ein Anlageurteil geben: Klarer Kauf!

Entscheidender ist für uns aber ohnehin die mittel- bis längerfristige Perspektive. Die sieht bei Advanced Inflight nach wie vor recht gut aus. Allerdings ist zu beachten, dass es der Luftfahrtbranche momentan nicht so richtig gut geht. Und auch wenn die Bordunterhaltung vor allem auf Langstreckenflügen sicher ein wichtiges Kundenargument ist, kann daran doch gespart werden, da sie nicht sicherheitsrelevant ist.

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Eintrag *
Bildtext eingeben *
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise