08.04.2009
10:58

Anlässlich der von vwd publizierten 2008er-Zahlen haben alle drei vom Unternehmen mit der Coverage beauftragten Research-Häuser aktualisierte Analysen veröffentlicht - und kamen zu bemerkenswert unterschiedlichen Kurszielen: Während wir selbst einen "fairen Wert" von 3,80 Euro ermittelt haben, kamen die Kollegen von SES Research zu einem Kursziel von 5,90 Euro und Dr. Kalliwoda nennt ein Kursziel von 6,00 Euro.

Woher kommt dieser Unterschied? An den Gewinnschätzungen kann es kaum liegen, die sind bei uns allen recht ähnlich.

Wer die Analysen genau liest, stellt allerdings einen gravierenden Unterschied im Bewertungsteil fest: Während wir seitens GSC in unserem DCF-Modell ("Discounted Cash Flow") mit einem "ewigen Wachstum" von 0% rechnen - das machen wir übrigens fast immer, auch bei den meisten eindeutigen Wachstumsunternehmen - setzen die Kollegen von SES Research hier einen Wert von 2% und Dr. Kalliwoda gar von 3% an.

"Na, die 2 oder 3% können den Kohl ja nicht fett machen", denken viele Leser der Studien jetzt sicher. Wenn sie dieses kleine Detail überhaupt wahrgenommen haben.

Um zu zeigen, wie sich diese "paar Prozente" auswirken, hier einfach mal (völlig wertungsfrei) die resultierenden Ergebnisse bei einer Änderung dieses einen Parameters in unserem eigenen DCF-Modell:

bei 0%: fairer Wert 5,74 Euro/Aktie
bei 2%: fairer Wert 8,64 Euro/Aktie (+50,5%)
bei 3%: fairer Wert 11,55 Euro/Aktie (+101,2%)


Über die Herangehensweise bei der Peer Group sprechen wir dann ein anderes Mal.

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Eintrag *
Bildtext eingeben *
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise