22.05.2009
14:27

P&I vor zweiter Übernahme durch Carlyle?

Wie mir soeben zu Ohren kam, bemüht sich Carlyle derzeit derzeit offenbar um den Erwerb eines Aktienpakets bei P&I. So wurden in den letzten Tagen eine Reihe von größeren Aktionären angesprochen und dabei - je nach Größe des Pakets - auch Aufschläge von bis zu 10% auf den Kurs bei einem außerbörslichen Verkauf geboten. Der jüngste Kursanstieg der Aktie dürfte zumindest teilweise auf diese Bemühungen zurückzuführen sein.

Carlyle hatte vor fünf Jahren durch ein freundliches Übernahme-Angebot zu 7,40 Euro schon einmal die Mehrheit an P&I erworben, diese im Zuge der Auflösung des entsprechenden Fonds im August 2007 jedoch im Rahmen eines Bookbuilding-Verfahrens an institutionelle Investoren verkauft. Der Börsenkurs bewegte sich damals um 23 Euro herum.

P&I-Sprecher Andreas Granderath erklärte auf Nachfrage, dass es auch nach dem Verkauf zwischen P&I und Carlyle gelegentlich Kontakte auf Vorstandsebene gab. Man habe aber keine Kenntnis von aktuellen Beteiligungsinteressen.

Carlyle-Sprecherin Katharina Gebsattel äußerte sich zur Sache nur mit "no comment".

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Eintrag *
Bildtext eingeben *
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise