06.07.2010
17:15

Vor einem Jahr warnten wir unter der Überschrift "erinnert irgendwie an Thielert" vor den Risiken bei der ROPAL Europe AG. Jetzt liegt die unschöne (Bilanz-)Wahrheit auf dem Tisch: Der Umsatz in 2009 lag bei lediglich 68 TEUR, während vor allem durch Abschreibungen auf Forderungen und Rückstellungen für Rechtsstreitigkeiten ein EBIT von minus 8,7 Mio. Euro sowie ein Konzernverlust von 7,8 Mio. Euro entstand.

Warum ich die Perspektiven der ROPAL-Aktie auch nach gut 40% Kursverlust weiterhin negativ einschätze, können Sie im Blog unter http://www.neben-effecten.de nachlesen.

Matthias Schrade

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Sie haben keine Berechtigung, einen Kommentar zu hinterlassen.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise