06.05.2013
15:03

PSI AG, Berlin, Dienstag, 7.05., 10:00 Uhr

Wie schön, wenn in Berlin unternehmerische Erfolgsgeschichten geschrieben werden. Im Geschäftsjahr 2012 konnte PSI AG, der im TecDax gelistete Berliner Softwarespezialist für Netzbetreiber, seine Erlöse ausweiten und hievte den Konzerngewinn auf den bisherigen Höchstwert von über 9 Mill. Euro. Mit gut einem Viertel mehr als im Vorjahr ist diese Wachstumsrate beeindruckend. Besonders gut entwickelte sich laut jüngstem Bericht das Geschäft in den beiden Feldern Produktions- und Infrastrukturmanagement, im Bereich Energiemanagement hingegen gaben Erlöse und Ergebnis deutlich nach. Die Aktionäre sollen für das vergangene Geschäftsjahr eine um 20% erhöhte Dividende von 0,30 Euro erhalten und dürften gut gelaunt und wie gewohnt zahlreich auf der Hauptversammlung erscheinen. Mit rund 250 Aktionären und Gästen war die letzte Hauptversammlung für Berliner Verhältnisse recht gut besucht.

Neben den üblichen Punkten enthält die Tagesordnung (LINK: http://www.psi.de/uploads/mit_download/2013_HV_Einladung.pdf) drei Beschlussvorlagen, die für Diskussionen sorgen könnten: die Ermächtigung zur Ausgabe von Wandelschuldverschreibungen (TOP 6), die Ermächtigung zum Aktienrückkauf samt der Möglichkeit des Bezugsrechtsausschlusses beim Verkauf (TOP 7) sowie einen Gewinnabführungsvertrag (TOP 8). Für GSC Research wird Burgula Olschewski die Versammlung verfolgen.

 

Hannover Rück SE, Hannover, Dienstag, 7.05., 10:00 Uhr

Chapeau! Wie bereits Anfang März vermeldet, beendete der niedersächsische Rückversicherungskonzern das letzte Geschäftsjahr mit einem Rekordgewinn von 858 Mio. Euro. Gegenüber dem Vorjahr schoss der Gewinn um fast 42 Prozent in die Höhe. Wer zieht da nicht den Hut?
Alle wesentlichen Kennzahlen konnten im Vergleich zu den Vorjahren kräftig angehoben werden. Aufgrund dieser äußerst erfreulichen Geschäftsentwicklung schlägt die Verwaltung eine kräftig erhöhte Dividende von 2,60 Euro vor und will den Aktionären zudem einen einmaligen zusätzlichen Bonus von 0,40 Euro zukommen lassen. Da darf man wohl lachende Gesichter auf allen Seiten erwarten.

Neben den üblichen Beschlüssen steht die Neufassung der Aufsichtsratsvergütung auf der Tagesordnung (LINK: http://www.hannover-rueck.de/resources/cc/generic/agm/einladung_top_2013_d.pdf). Dank der großzügig bemessenen Gewinnausschüttung und der nicht weniger attraktiven Kursentwicklung der Aktie wird sich eine mögliche Kritik der Aktionäre wohl in Grenzen halten. Alexander Langhorst wird für GSC Research berichten.

 

Fuchs Petrolub AG, Mannheim, Mittwoch, 8.5., 10:00 Uhr

Auch die Aktionäre der Fuchs Petrolub AG können sich auf eine um 30 Prozent erhöhte Dividende freuen, denn wie bereits in den Vorjahren ist der Schmierstoffspezialist auch in 2012 seinem Wachstumskurs treu geblieben und erzielte ein Klasse Ergebnis, das mit 207 Mill. Euro um gut 11 Prozent über den entsprechenden Vorjahreswert hinausschoss. Dabei konnte vor allem das Geschäft in Asien und in Amerika ausgeweitet werden. Neben den üblichen Punkten steht die Umwandlung in eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts (SE) auf der Tagesordnung (LINK: http://www.fuchs-oil.de/fileadmin/fuchs_upload/pdf_addons/HV_2013/FUCHS_HV_Einladung_22_3_13_safe.pdf) sowie die Bestellung von zwei Arbeitnehmervertretern in den Aufsichtsrat der neu formierten Gesellschaft.

Wie Vorstandschef Stefan Fuchs im jüngsten Quartalsbericht erklärte, soll der internationale Expansionskurs der Gesellschaft auch im laufenden Jahr in allen Regionen konsequent fortgesetzt werden. Wir sind gespannt, wie er. sich das im Einzelnen vorstellt. Bei geschätzt 1.500 erwarteten Aktionären und Gästen wird Thorsten Renner für GSC Research vor Ort sein.

 

LUDWIG BECK am Rathauseck - Textilhaus Feldmeier AG, München, Mittwoch, 8. Mai, 10:30 h

Das Münchener Edelkaufhaus konnte im vergangenen Geschäftsjahr bei nahezu stabilen Erlösen einen ansehnlichen h Konzerngewinn von 8,6 Mill. Euro verbuchen und blieb damit nur wenig unter dem bisherigen Rekordwert von 8,8 Mill. Euro aus 2011. Bedingt durch den langen Winter blieben die Umsatzerlöse im ersten Quartal 2013 unter dem Vorjahreswert und das operative Periodenergebnis schrumpfte kräftig. Unter anderem belasteten Anlaufkosten für den im Dezember 2012 gestarteten Beauty-Online-shop das Ergebnis. Inwieweit sich diese Investitionen in den Online-Handel auszahlen, werden wir gewiss auf der kommenden Hauptversammlung erfahren.

Die Aktionäre kommen gern und zahlreich, wenn die Gesellschaft zur Versammlung der Anteilseigener lädt. Rund 600 Aktionären und Gäste zählten wir im vergangenen Jahr. Neben den üblichen Punkten stehen Wahlen zum Aufsichtsrat und eine Ermächtigung zum Erwerb und Verkauf eigener Aktien unter Ausschluss des Bezugsrechts auf der Tagesordnung (LINK: http://unternehmen.ludwigbeck.de/content/documents/hauptversammlungen/2013/130327_LB_DokumenteHV_Einladung.pdf). Für GSC Research wird Elisabeth Mauritz berichten.

 

Burgula Olschewski

  •  
  • 1 Kommentare
  •  
Von Concealer Test
18.09.2016
18:11
Schwerer Schritt

Ja die anfänglichen Schritte in die E-Commerce Welt sind nicht für jeden unbedingt einfach. Gerade im Bereich Make-Up & Beauty die Konkurrenz stark

Mein Kommentar

Eintrag *
Bildtext eingeben *
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise