binäre optionen ohne einzahlung
02.12.2013
10:06

trader für binäre optionen

KROMI Logistik AG, Hamburg, Dienstag, 3. Dez., 11 Uhr

Der Hamburger Spezialist für Werkzeug-Logistik konnte für das Geschäftsjahr 2012/2013 (30. Juni) einen Nettojahresgewinn von 27.000 Euro verbuchen. Im Vorjahr war noch ein Verlust von über 200 TEUR angefallen. Insbesondere das operative Ergebnis (EBIT) vervielfachte sich gegenüber dem Vorjahreswert von 168 TEUR auf 865 TEUR. Der Bilanzgewinn von rund 2,5 Mio. Euro soll in voller Höhe auf neue Rechnung vorgetragen werden. Ansonsten umfasst die Tagesordnung die üblichen Punkte. Für GSC Research wird Thorsten Renner von der Versammlung berichten, zu der erfahrungsgemäß etwa 50 Aktionäre und Gäste erscheinen.

fxflat binäre optionen erfahrungen

binäre Optionen

 

Generali Deutschland Holding AG, Köln, Mittwoch, 4. Dez., 10 Uhr

Einziger Tagesordnungspunkt der außerordentlichen Hauptversammlung ist der Squeeze-out. Anfang Juli hat die Großaktionärin, die italienische Assicurazioni Generali S.p.A., Triest, angekündigt, dass sie die komplette Übernahme der Generali Deutschland Holding AG anstrebt. Zu diesem Zweck wird den verbliebenen freien Aktionären der Gesellschaft eine Barabfindung je Stückaktie von 107,77 Euro angeboten. Der Angebotspreis liegt allerdings unter dem Kurs, zu dem die Aktie am Freitag vor der HV an der Börse zu bekommen war. Da war eine Generali-Deutschland-Aktie fast 113 Euro wert. Die Trennung von dem überdies dividendenstarken Papier dürfte den privaten Anteilseignern nicht gerade leicht fallen. Ob sich die Privatanleger mit dem Angebot der Großaktionärin dennoch anfreunden können, wird Matthias Wahler für GSC Research verfolgen.

binäre optionen gute erfahrungen

binäre optionen geringe einzahlung

 

Höft & Wessel AG, Hannover, Freitag, 6. Dez., 10:30 Uhr

Bei der Höft & Wessel AG hat sich in den letzten Monaten Einiges getan: Eine außerordentliche Hauptversammlung (aoHV) im Juli dieses Jahres beschloss aufgrund des entstandenen Verlusts der Hälfte des Grundkapitals einen Kapitalschnitt und schaffte so die Voraussetzungen, um das Unternehmen vor der drohenden Insolvenz zu bewahren. Im Oktober stieg im Rahmen der von der aoHV beschlossenen Kapitalerhöhung die Droege International Group AG für rund 8,5 Mio. Euro ein und hält nun knapp 73 Prozent der Höft & Wessel-Aktien. Deren Vorstand und Gründer, der Düsseldorfer Investor Walter Droege, setzt auf Wachstum, und zwar schnell. Bereits für das laufende Geschäftsjahr wird ein positives Ergebnis angestrebt und mittelfristig soll der Umsatz der Höft & Wessel AG von heute etwa 80 auf 300 Mio. Euro ausgeweitet werden. Thorsten Renner wird für GSC Research berichten, inwieweit der Turnaround tatsächlich gelungen ist und die neu ausgerichteten Entwicklungsperspektiven die Altaktionär des Unternehmens überzeugen.

Auf der Tagesordnung finden sich die üblichen Punkte, allerdings wird über 2011 und 2012 beschlossen und bei den Vorlagen zur Entlastung des Vorstands findet sich für beide Jahre eine Ausnahme. Da turnusgemäß die Amtszeit des Aufsichtsrats endet, sind zudem Wahlen des Kontrollgremiums fällig.

binäre optionen handeln seriös

 

GRETA AG, Berlin, Dienstag, 10. Dez., 9 Uhr

Mehrere Monate nach Ablauf der gesetzlich vorgeschriebenen Achtmonatsfrist lädt die Gesellschaft ihre Anteilseigner ein, um über das Ergebnis des Geschäftsjahres Rechenschaft abzulegen. Dies fiel leider erheblich schlechter aus, als Anfang des Jahres erwartet wurde. Während 2011 unter dem Strich noch ein Jahresgewinn im sechsstelligen Bereich stand, stürzte das Ergebnis in 2012 tief in die Verlustzone.

Zwar wurde auf der letzten Hauptversammlung im April 2012 noch eine Verbesserung der geschäftlichen Lage in Aussicht gestellt. Doch bereits im November musste der positive Ausblick widerrufen werden. Und nun steht für 2012 ein Jahresverlust von fast 6,6 Mio. Euro für 2012 zu Buche. Damit wächst der mit 16 Mio. Euro ohnehin schon hohe Bilanzverlust der GRETA AG auf rund 22 Mio. Euro. Offen ist zudem die Frage, warum die Gesellschaft seit Dezember letzten Jahres an keiner Börse mehr zu finden ist. Auf der letzten HV im April wurde noch über einen möglichen Wechsel in den Entry Standard diskutiert und alternativ ein Listing in Stuttgart oder Düsseldorf in Erwägung gezogen.

Neben den üblichen Tagesordnungspunkten steht lediglich eine Veränderung der Satzung zur Aufsichtsratsvergütung zum Beschluss vor. Künftig soll diese nachträglich von der HV festgelegt werden. Für GSC Research wird Burgula Olschewski von dem Verlauf der Veranstaltung berichten.

binäre optionen broker erfahrungen

binäre optionen handeln mit startguthaben

 

Burgula Olschewski

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Eintrag *
Bildtext eingeben *
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

binäre optionen template download

binäre optionen literatur

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

binäre optionen handeln paypal

*

steuern auf binäre optionen