20.02.2014
12:51

Wie wir soeben von unserem Redakteur Thorsten Renner aus der heutigen Hauptversammlung der TRIPLAN AG erfahren haben, wurde dort der von der KRESTA Anlagenbau gestellte Gegenantrag zur Ausschüttung einer Dividende von 0,04 Euro je Aktie statt der von der Verwaltung vorgeschlagenen 0,12 Euro je Aktie mit der erforderlichen Mehrheit angenommen. Der damit nicht zur Ausschüttung kommende Differenzbetrag wird auf neue Rechnung vorgetragen. Die KRESTA Anlagenbau Gesellschaft m.b.H. NfG & Co. KG hat ihren Antrag im Wesentlichen damit begründet, dass das weitere Wachstum der TRIPLAN AG durch Eigenmittel finanziert werden soll.

Den ausführlichen Bericht über die Hauptversammlung werden wir in den kommenden Tagen unter www.gsc-research.de veröffentlichen.

Alexander Langhorst

  •  
  • 0 Kommentare
  •  

Mein Kommentar

Eintrag *
Bildtext eingeben *
Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

Börsenalltag per Mail

Abonnieren Sie unsere Blogeinträge als Newsletter!
(* Pflichtfelder)

Abo

Datenschutzerklärung

*

Rechtliche Hinweise