WashTec AG (ISIN DE0007507501)

Argonstraße 7
D-86153 Augsburg
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 821 / 5584 - 0
Fax:
+49 (0) 821 / 5584 - 1140
Internet: http://www.washtec.de
Kontakt Investor Relations:
Karoline Kalb
Email: washtec@washtec.de

WashTec steigert im ersten Halbjahr 2006 Umsatz und Ertrag

Kleinere Akquisition stärkt Vertriebsaktivitäten in Italien


Die WashTec Gruppe bleibt auf Expansionskurs. Der führende Anbieter von Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche weltweit steigerte im ersten Halbjahr 2006 sowohl den Umsatz als auch den Ertrag. Die Umsätze erhöhten sich in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 19,0% auf 125,9 Mio. EUR. Der Gewinn vor Steuern (EBT) konnte gleichzeitig um 22,4% auf 6,0 Mio. EUR gesteigert werden. Das EBITDA verbesserte sich gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 um 0,1 Mio. EUR auf 11,0 Mio. EUR. Ein Sonderaufwand aus Phantom Stocks in Höhe von 4,4 Mio. EUR, ist in diesen Ergebniszahlen bereits berücksichtigt.

Insgesamt setzte sich die dynamische Entwicklung der WashTec Gruppe auch im zweiten Quartal des laufenden Jahres fort. Eine optimierte Marktbearbeitung sowie erfolgreiche Produkteinführungen erhöhten das Geschäftsvolumen in den EURpäischen Kernmärkten. Mit einer kleineren Akquisition stärkte WashTec die Wettbewerbsposition in Italien: Das Unternehmen übernahm dort 7 Mitarbeiter und Vermögenswerte eines lokalen Herstellers. "Mit der Akquisition in Italien können wir nicht nur unsere Wettbewerbsposition auf diesem wichtigen Markt verstärken, sondern auch das Produktprogramm der WashTec Gruppe im Bereich Waschstrassen erweitern", so Thorsten Krüger, Sprecher des Vorstands der WashTec AG.

Die Integration der zum Anfang des Jahres 2006 erworbenen US-Tochtergesellschaft Mark VII schreitet planmäßig voran. Der Umsatz von Mark VII, der im ersten Quartal aufgrund der sprunghaft gestiegenen Benzinpreise unter den Erwartungen gelegen hatte, zog im zweiten Quartal leicht an.

Die Bankverbindlichkeiten erhöhten sich gegenüber dem Jahresultimo 2005 auf 62,7 Mio. EUR, was im Wesentlichen auf die Akquisition von Mark VII zurückzuführen ist. Die Eigenkapitalquote belief sich per 30. Juni 2006 auf 26,4%. Die WashTec-Gruppe beschäftigte zu diesem Stichtag 1.418 Mitarbeiter. Die Investitionen betrugen im ersten Halbjahr 2006 insgesamt 18,8 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 3,6 Mio. EUR).

Ausblick

Die Integration von Mark VII wird im verbleibenden Geschäftsjahr fortgesetzt und soll bereits zum Jahresende vorzeitig abgeschlossen sein. Am Standort Augsburg werden die übrigen Fertigungsbereiche der Produktfelder Nutzfahrzeugwaschanlagen, Waschstraßen und SB-Technik optimiert. In diesem Zusammenhang wird am Standort Augsburg eine weitere neue Fertigungshalle errichtet. Nach Abschluss dieser zweiten Phase der Modernisierung der Fertigung sollen zum Jahresende sämtliche Produktionsbereiche und Materialflüsse optimiert sein. Dies wird zu weiteren Effizienzsteigerungen führen.

Auf der automechanika in Frankfurt im September 2006, der weltgrößten Branchenmesse, wird WashTec Innovationen in allen Produktfeldern vorstellen. Dazu gehört eine Basic-Portalanlage, die speziell für Märkte mit auf das Wesentliche reduzierten Anforderungen an Optionen und Waschzahlen entwickelt wird.

WashTec will seine Position als Markt-, Innovations- und Renditeführer weiter ausbauen. In diesem Zusammenhang werden einzelne Märkte weiter aktiv sondiert, um eine optimierte Marktbearbeitung sicherzustellen. Dabei sind weitere kleinere Akquisitionen möglich. Als dynamischstes Unternehmen der Branche soll auch 2006 eine deutliche Steigerung des Ergebnisses erfolgen.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel