Jahreszahlen 2009 und Dividendenvorschlag


Das auf Sensorik und Automatisierungstechnik spezialisierte Technologieunternehmen AUGUSTA Technologie AG schloss das Geschäftsjahr 2009 wie bereits vorab berichtet mit einem kumulierten Konzernumsatz von 106,5 Mio. Euro ab (Vorjahr: 127,1 Mio. Euro). Durch die Optimierung der Herstellkosten auf Material- und Personalkostenseite lag die Bruttomarge weiterhin hoch bei 38,9 Prozent (Vorjahr: 40,2 Prozent). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kam vor Wertberichtigung des Geschäftsfeldes Logistikautomatisierung auf 10,2 Mio. Euro (Vorjahr: 18,8 Mio. Euro). Der Verkauf des Geschäftsfeldes Logistikautomatisierung (DLoG GmbH) brachte eine Anpassung des Buchwertes des Nettovermögens der Gesellschaft in Höhe von 1,5 Mio. Euro mit sich und hat das EBIT einmalig belastet. Nach Wertberichtigung lag das EBIT für 2009 bei 8,7 Mio. Euro.

Bilanzkennzahlen weiter stabil

Das Working Capital und der operative Cashflow entwickelten sich innerhalb der Gruppe trotz Wirtschaftskrise äußert positiv. Zum 31.12.2009 lag das Working Capital bei 23,6 Mio. Euro (Vorjahr: 31,3 Mio. Euro), der operative Cashflow bei 11,8 Mio. Euro (Vorjahr: 13,9 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote zum Ende des Geschäftsjahres lag bei komfortablen 67,0 Prozent Euro (Vorjahr: 66,3 Prozent) und die liquiden Mittel trotz Dividendenauszahlung von 9,1 Mio. Euro bei 21,0 Mio. Euro (Vorjahr: 21,9 Mio. Euro).

Dividende

Auch in diesem Jahr wird die AUGUSTA ihren Aktionären eine Dividende zur Ausschüttung vorschlagen. Die Dividende von 30 Cent pro Aktie wurde auf Basis des Konzernergebnisses festgelegt und liegt - vor der Wertberichtigung der DLoG - etwas über der langfristigen Richtgröße von 30 Prozent des Konzernergebnisses.

Prognose

Ohne Berücksichtigung des Verkaufs der DLoG erwartet die AUGUSTA Umsätze in einem Prognosekorridor von 111 bis 119 Mio. Euro und ein EBITDA zwischen 14 und 17 Mio. Euro.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel