GSC Holding AG (ISIN DE0005655104)

Tiergartenstraße 17
D-40237 Düsseldorf
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 211 / 179374 - 26
Fax:
+49 (0) 211 / 179374 - 44
Internet: http://www.gsc-ag.de
Kontakt Investor Relations:
Alexander Langhorst
Email: info@gsc-ag.de

Aktionärsbrief zum dritten Quartal 2009


Liebe Aktionäre, Mitarbeiter und Freunde des Hauses,

mit diesem Zwischenbericht informieren wir Sie über die Zahlen der ersten neun Monate 2009 und die aktuellen Entwicklungen bei GSC.

Deutlicher Umsatzrückgang und rote Zahlen

Wie bereits im Zusammenhang mit der am 14.9. angekündigten Kapitalerhöhung erwähnt, konnte sich auch GSC nicht den Auswirkungen der Finanzkrise entziehen. Während aus den laufenden Verträge stetige Einnahmen resultierten, wirkte sich das schwierige Umfeld auf unser Projektgeschäft etwa im Bereich der HV-Berichte und Einzel-Aufträge für Studien belastend aus. Ferner lagen die an der Auflage orientierten Erlöse aus dem NEBENWERTE INSIDER drastisch unter dem Vorjahr.

Vor diesem Hintergrund sank der kumulierte Umsatz in den ersten neun Monaten um 24,0% auf 315.864 (Vj. 415.706) EUR. Das operative Ergebnis drehte mit –62.147 (+27.198) EUR deutlich ins Minus. Da wir im Zusammenhang mit dem Projekt „Vitro Laser“ überdies eine Abschreibung auf offene Forderungen und erworbene Aktien in Höhe von insgesamt knapp 13 TEUR hinnehmen mussten, stellte sich unser Nettoergebnis auf –86.570 (+16.387) EUR.

Vor dem Hintergrund der sich seit April/Mai eintrübenden bzw. nicht wie erhofft aufhellende Lage hatten wir bereits frühzeitig mit der Suche nach strategischen Partnern begonnen. Im Laufe dieser Gespräche kristallisierte sich heraus, dass die Effecten-Spiegel AG aufgrund der sich gut ergänzenden Tätigkeitsfelder das umfassendste Potenzial für eine Partnerschaft mit GSC bietet. Dementsprechend wurde eine Kapitalerhöhung durchgeführt, in deren Rahmen sich die Effecten- Spiegel AG mit 25% an der GSC Info und Beteiligungen AG beteiligt hat.

Unter Einbeziehung der erfolgreich abgeschlossenen Kapitalerhöhung um 200.000 Euro, die beim Handelsregister bereits angemeldet, jedoch noch nicht eingetragen ist, konnten wir unsere Bilanzsituation deutlich verbessern. Derzeit verfügen wir über eine Eigenkapitalquote von 54,1% und liquide Mittel bzw. Wertpapiere in Höhe von 227 TEUR.

Verzerrt wird das Bilanzbild wie schon zum 31.3. durch Effekte aus dem Projekt „RFID SI AG“. Hintergrund ist die über GSC abgewickelte Gründungsfinanzierung. Die Posten „Forderungen aus Lieferungen und Leistungen“ sowie „sonstige Verbindlichkeiten“ sind somit faktisch um jeweils 65 TEUR zu kürzen.

Außerbörsliche Kursentwicklung der GSC-AktieT

Im Nachgang der Kapitalerhöhung wurden uns mehrere größere Transaktionen – insgesamt über 20.000 Stück – in unserer Aktie gemeldet, die durchweg zu 1 Euro/Aktie stattfanden. Aktuell liegt uns kein Kaufgesuch („Geld-Seite“) vor. Als niedrigstes Verkaufsgesuch („Brief-Seite“) verzeichnen wir ein Angebot von 1.000 Stück zu 2,95 Euro.

Wir bitten Sie wie immer an dieser Stelle darum, bei Interesse an einem Kauf oder Verkauf von GSC-Aktien das unter www.gsc-ag.deH im Bereich „Presse“ zu findende Vermittlungsformular zu verwenden, damit wir Angebot und Nachfrage zusammenführen können.

Aktuelle operative Entwicklungen und Ausblick

Mit dem Einstieg des Effecten-Spiegel sehen wir eine deutlich verbesserte strategische Perspektive für GSC. Eine unmittelbare Konsequenz davon war die Kündigung des Vertrages mit dem FID Verlag zum NEBENWERTE INSIDER. Wir beabsichtigen, unter Einhaltung der Kündigungsfrist, ab dem 1.4. – sofern eine Übernahme von Name und Abonnentenstamm nicht möglich ist – ein eigenes Printprodukt auf den Markt zu bringen. Dabei setzen wir neben unseren eigenen Vertriebswegen auf die Vermarktungsstärke des Effecten-Spiegel als einem der renommiertesten und auflagenstärksten Börsenjournale Deutschlands.

Darüber hinaus planen wir gemeinsam mit einem bekannten Fondsmanager und Nebenwerte- Spezialisten, der zuvor Vorstand einer großen deutschen Beteiligungs-AG war, die Auflage eines auf Nebenwerte spezialisierten Aktienfonds. Hierzu laufen derzeit konkrete Gespräche mit einer KAG; mit einem Vertragsabschluss rechnen wir Laufe des vierten Quartals.

Im Zusammenhang mit diesem Projekt sowie zur generellen Unterstützung des Vertriebs werden wir uns in Kürze personell verstärken. Hier konnten wir bereits eine mündliche Übereinkunft mit einem künftigen Mitarbeiter treffen, der 8 Jahre lang im Support einer Investmentbank in Frankfurt aktiv war und über ein dementsprechend großes Kontaktnetzwerk in der dortigen Bankenszene verfügt. Auch hier gehen wir von einem Vertragsabschluss im Laufe des vierten Quartals aus. Über die weitere Entwicklung werden wir Ihnen zeitnah berichten; unsere vorläufigen Zahlen für 2009 publizieren wir am 22. Januar 2010. Bereits heute vormerken können Sie sich Samstag, den 27.03.2010, als Termin unserer nächsten Hauptversammlung.


Zwischenbericht_2009-10-22.pdf

Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel