Nordex AG (ISIN DE000A0D6554)

Bornbarch 2
D-22848 Norderstedt
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 40 / 50098 - 100
Fax:
+49 (0) 40 / 50098 - 333
Internet: http://www.nordex-online.com
Kontakt Investor Relations:
Ralf Peters
Email: info@nordex-online.com

Profitabilität soll in 2007 verdoppelt werden


Der Nordex Konzern hat seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2007 konkretisiert. Im kommenden Jahr will der Windkraftanlagenhersteller seine EBIT-Marge auf 6% etwa verdoppeln. In Jahr 2006 strebt der Konzern eine Marge von mindestens 3% an. Gleichzeitig soll der Umsatz in 2007 um rund 50% auf mehr als 750 Mio. EUR steigen (2006e: mehr als 500 Mio. EUR). Basis hierfür sei die stark gestiegene internationale Nachfrage für Großanlagen des Unternehmens. Zwischen Januar und November 2006 hat Nordex neue Aufträge im Volumen von rund 700 Mio. EUR erhalten. Zudem konnte sich die Gruppe zahlreiche Projekte vertraglich sichern. Der Auslandsanteil stieg dabei auf 85%.

Umsatz und Ergebnis sollen im kommenden Jahr schrittweise erhöht werden. So ist im dritten Quartal ein Geschäftsvolumen von rund 230 Mio. EUR geplant. Anschließend wird der Konzern die Leistung wieder drosseln, um seine Fertigung für das im Jahr 2008 geplante Umsatzvolumen von 1 Mrd. EUR umzurüsten.

Bei seiner internationalen Expansion konzentriert sich Nordex zunächst auf das europäische Ausland. Das Absatzpotenzial sei hier ausreichend, um mittelfristig pro Jahr um bis zu 60% wachsen zu können. Zudem hat Nordex das Ziel, in jeder Kernregion einen zweistelligen Marktanteil zu erreichen. In Europa soll dies erstmals im kommenden Jahr gelingen. Langfristig will der Hersteller auch in Asien und Nordamerika ein signifikantes Geschäftsvolumen erwirtschaften. Hierfür hat Nordex bereits im laufenden Jahr zwei neue Fabriken in China aufgebaut.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel