OHB SE (ISIN DE0005936124)

Manfred-Fuchs-Platz 2-4
D-28359 Bremen
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 421 / 2020 - 720
Fax:
+49 (0) 421 / 2020 - 613
Internet: http://www.ohb.de
Kontakt Investor Relations:
Martina Lilienthal
Email: ir@ohb.de

OHB/MT Aerospace und Airbus beenden Verhandlungen über den Kauf der deutschen Airbuswerke Nordenham, Varel und des EADS-Werks in Augsburg


Nach mehreren Monaten intensiver Verhandlungen haben OHB/MT Aerospace und Airbus die Gespräche über den Kauf der drei deutschen Werke Nordenham, Varel und Augsburg eingestellt. Die Partner konnten sich nicht auf eine für beide Seiten wirtschaftlich akzeptable Lösung einigen.

Trotz konstruktiver Verhandlungen blieben am Ende unterschiedliche, unüberbrückbare Vorstellungen. Marco Fuchs, CEO von OHB: "Wir bedauern, dass die Verhandlungen mit Airbus über den Kauf der deutschen Werke ergebnislos verlaufen sind. Auch wenn die finanziellen Mittel zur Verfügung stehen, wäre es für uns verantwortungslos, ein Engagement einzugehen, das nachhaltig keine ausreichenden wirtschaftlichen Perspektiven bietet." Seit Beginn der Verhandlungen mit Airbus hat sich der Dollarkurs von ursprünglich 1,35
EUR auf zuletzt fast 1,60 EUR erhöht.

Unabhängig vom Abbruch der Verhandlungen will MT Aerospace weiterhin bei der Entwicklung und Produktion des neuen A350 tätig sein. Das strategische Ziel, den Luftfahrtbereich weiter auszubauen - auch über Akquisitionen – wird OHB/MT Aerospace auch in Zukunft weiter verfolgen.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel