UmweltBank AG (ISIN DE0005570808)

Laufertorgraben 6
D-90489 Nürnberg
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 911 / 5308 - 123
Fax:
+49 (0) 911 / 5308 - 129
Internet: http://www.umweltbank.de
Kontakt Investor Relations:
Gabriele Glahn-Nüßel
Email: service@umweltbank.de


Wie das Unternhemen in heutiger Pressemitteilung meldete begleitet die UmweltBank nach zwei erfolgreichen Emissionen eigener Genußscheine mit einem Gesamtvolumen von über 9,4 Mio. Euro jetzt exklusiv erstmals einen Genußschein für Biomasse und Offshore der PROKON Nord-Gruppe. Emittentin des Wertpapiers ist der seit 2001 ertragreiche Windpark "Dornstedt" in Sachsen-Anhalt. Der Windpark reicht die Mittel als zweckgebundenes Darlehen  an die Muttergesellschaft PROKON Nord zur Finanzierung von zwei Projekten im  Bereich Biomasse und Offshore weiter.

Emittentin des Genußscheins ist die PROKON Nord Energiesysteme GmbH & Co. Windpark Hoher Berg KG ("Windpark Dornstedt"), eine 100-prozentige Tochter des erfahrenen und erfolgreichen Windparkprojektierers und Biomasse-Kraftwerksbetreibers PROKON Nord Energiesysteme GmbH in Leer. Das Emissionsvolumen beläuft sich auf 5,5 Mio. Euro. Verwendet wird das Kapital zur Finanzierung eines bereits genehmigten  Biomasse-Heizkraftwerks (ca. 4 Mio. Euro) und zur Errichtung einer 5 MW Offshore-Windkraftanlage als Onshore-Vorzeigeprojekt in Bremerhaven.

Das Wertpapier mit einer Laufzeit von rund 7 Jahren bis zum 31.12.2011 wird fest mit 7 Prozent p.a. verzinst, der anfängliche Ausgabekurs beträgt 100,15 so dass sich die anfängliche Rendite auf 6,97 % beläuft. Jeweils donnerstags wird der Ausgabekurs neu ermittelt auf der Basis einer Bundesanleihe mit gleicher Laufzeit und einem Aufschlag von 325 Basispunkten.

Dem gegenüber steht eine besonderes Sicherheitskonzept. Zur Bedienung und Sicherstellung des Genußscheins stehen zum einen die Stromeinspeiseerträge des erfolgreichen Windparks Dornstedt zur Verfügung, der 10 Enercon E66 Anlagen umfasst, seit 2001 in Betrieb ist und bis Juli 2004 trotz der windschwachen Jahre 2002 und 2003 durchschnittlich 98 % der prognostizierten Erträge erzielt hat. Und zum anderen stehen die Zins- und Tilgungsleistungen des zweckgebundenen Darlehens, das zusätzlich an die Genußscheinzeichner abgetreten und von Ingo de Buhr persönlich als Geschäftsführer verbürgt wird,  als weitere Einnahmen bereit.

Die Zeichnungsfrist beginnt am Montag, den 11. Oktober 2004 und endet am 13. November 2004, sofern die Emission nicht verlängert oder wegen Überzeichnung vorzeitig geschlossen wird.

Zeichnungen sind nur bei der emissionsbegleitenden UmweltBank AG, Nürnberg ab einem Betrag von 2.500 Euro möglich. Der Genußschein kann nach Abschluss der Emission täglich über den Telefonhandel der UmweltBank ver- und gekauft werden. Eine Börseneinführung des girosammelverwahrten Genußscheins mit der WKN A0DJ98 / ISIN DE 000 A0DJ98 9 bleibt vorbehalten.

Dazu der Vorstandsvorsitzende der UmweltBank, Horst P. Popp: "Dieser Genußschein ist etwas Besonderes und auch für sicherheitsbewusste Anleger geeignet. Er ist der erste im Bereich der erneuerbaren Energien, der von einem erfolgreichen Windpark emittiert wird. Mit diesem intelligent konstruierten Wertpapier bieten wir allen Anlegern die Möglichkeit, in die Bereiche Biomasse und Offshore bei bestmöglicher Sicherheit und attraktiver Rendite zu investieren."


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel