Eisen- und Hüttenwerke AG (ISIN DE0005658009)

Koblenzer Straße 141
D-56626 Andernach
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 2632 / 3095 - 25
Fax:
+49 (0) 2632 / 3095 - 26
Internet: http://www.eisenhuetten.de
Kontakt Investor Relations:
.
Email: ehw@ehw.ag

Gewinnverwendungsvorschlag


In der Aufsichtsratssitzung der Eisen- und Hüttenwerke AG hat der Aufsichtsrat den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2005/06 festgestellt. Auf Grundlage eines Jahresergebnisses von 25.915.281,37 Mio. EUR und unter Einbeziehung des Gewinnvortrags von 344.819,46 Mio. EUR ergibt sich zum 30.09.2006 ein Bilanzgewinn der Eisen- und Hüttenwerke AG von 26.260.100,83 Mio. EUR. Aufgrund der besonders guten Entwicklung der Geschäftstätigkeit bei Electrical Steel werden Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung vorschlagen, eine Dividende von 1,00 EUR je Stückaktie zuzüglich eines Bonus von 0,30 EUR zu zahlen.


Im Berichtsjahr wurde bei der Rasselstein GmbH eine Absatzmenge von 1.422.000 t erreicht, die deutlich über dem Vorjahresniveau von 1.239.000 t lag. Der Umsatz konnte bei der Rasselstein GmbH im Geschäftsjahr 2005/06 von 959 Mio. EUR um 21% auf 1.160 Mio. EUR gesteigert werden. Diese Steigerung reichte zwar aus um die Kostenerhöhungen, insbesondere bei Energien und Vormaterial, auszugleichen, allerdings konnten die zusätzlichen Sonderaufwendungen aus Anpassung der Pensionsrückstellungen aufgrund von Änderung des Diskontierungszinsfußes und Übergang auf neue Richttafeln nicht ganz abgedeckt werden. Entsprechend der geringeren Ergebnisabführung der Rasselstein Verwaltungs GmbH an den Mehrheitsgesellschafter ThyssenKrupp Steel AG wurde für den Beteiligungskreis Rasselstein mit 7,6 Mio. EUR ausschließlich die feste Ausgleichszahlung (Vorjahr 8,7 Mio. EUR) von der ThyssenKrupp Steel AG vereinnahmt.

Das Ergebnis des Beteiligungskreises Electrical Steel war im Geschäftsjahr 2005/06 durch eine sehr gute operative Geschäftstätigkeit gekennzeichnet. Bei einer Erhöhung der Absatzmengen konnten auch die Erlöse gesteigert werden. Insgesamt stiegen die Umsatzerlöse deutlich überproportioniert zu den Kosten, so dass aufgrund der verbesserten Ergebnislage die von der ThyssenKrupp Steel AG für die Beteiligung ThyssenKrupp Electrical Steel Verwaltungsgesellschaft mbH erhaltene Ausgleichszahlung von 2,6 Mio. EUR auf 18,9 Mio. EUR stieg.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
pornobed.orgscat-japan.combdsmhd.orgwatchbdsm.net
paytopsites.com
femdom-fetish.org
bdsmhub.org
onlyfootfetish.org
onlymilf.org
shemalehub.org
spankbb.org