AIRE GmbH & Co. KGaA (vorm. AIG International Real Estate GmbH & Co KGaA) (ISIN DE0006344211)

Oberlindau 76 - 78
D-60323 Frankfurt am Main
Deutschland
Tel.:
+49 (0)69 97 11 32 25
Fax:
+49 (0)69 97 11 31 20
Internet: http://www.aig-ire.de
Kontakt Investor Relations:
Georg Dietrich
Email: conradin.schneider@falconpb.com

Meldung des vorläufig geschätzten Nettoinventarwertes per 31. Dezember 2007


Die AIG International Real Estate GmbH & Co. KGaA gibt einen vorläufig geschätzten Nettoinventarwert von EUR 43,82 je Aktie per 31. Dezember 2007 bekannt. Dies entspricht einer Abnahme des Nettoinventarwertes um 2,70 EUR bzw. 5,8% gegenüber dem Nettoinventarwert von 46,52 EUR je Aktie zum 30. November 2007. Auf ungeprüfter Basis stieg der Nettoinventarwert je Aktie gegenüber dem geprüften Nettoinventarwert je Aktie von 43,38 EUR zum 31. Dezember 2006 leicht an. Dieser vorläufig geschätzte Nettoinventarwert enthält einen Grossteil aller Jahresend-Bewertungen. Es ist jedoch möglich, dass er sich über die nächsten Wochen mit dem Erhalt der noch fehlenden Bewertungen einzelner Investitionen leicht anpassen wird. Der vorläufige ungeprüfte Nettoinventarwert per Jahresende wird voraussichtlich bis Ende Februar 2008 veröffentlicht werden.

"Der Rückgang des Nettoinventarwertes war ausschließlich auf die Wertanpassung für die Portfolioinvestition Tasman der Gesellschaft in den Niederlanden zurückzuführen", sagte Andrew Fletcher, Geschäftsführer der Gesellschaft. "Tatsächlich haben die Wertanpassungen, der übrigen Investitionen der Gesellschaft in Europa, Asien und Nord Amerika, unter Ausklammerung der Tasman- Investition, zu einem Anstieg des Nettoinventarwertes von 5% geführt. Die Wertanpassung des Tasman Projekts ist auf die Umstellung der Bewertungsmethodik von " at cost" auf "fair value" zurückzuführen. Das Portfolio Tasman wurde erstmalig nach dem Erwerb am 20. Dezember 2006 zum 31. Dezember 2007 von unabhängigen Sachverständigen bewertet. Dabei wurde insbesondere die Transaktionskosten, die im Erwerbszeitpunkt angefallen waren gemäß den Vorschriften der IFRS ertragswirksam über die Gewinn- und Verlustrechnung geführt. Aufgrund des hohen Fremdkapitalanteils der für die Tasman-Investition angewandt wurde, führt diese Anpassung zu einer bedeutenden Abnahme des gegenwärtigen Anteiles am Eigenkapital an der Tasman-Investition der Gesellschaft."

" Wir erwarten, dass sich die Bewertung der Tasman Investition im Verlauf des Jahres 2008 mit dem Abbau der Leerstandsquote sowie durch den Verkauf bestimmter Liegenschaften aus dem Portfolio zu Preisen, basierend auf aktuellen Marktbedingungen und vergleichbaren Transaktionen, die voraussichtlich höher sein werden als die aktuelle Bewertung dies derzeit widerspiegelt, wieder erholt."

"Trotz der niedrigeren Bewertung durch das Sachverständigengutachten, verzeichnete der Markt für Büroimmobilien in den Niederlanden einen leichten Anstieg und die Renditen haben sich weiter zurückgebildet. Zusätzlich bestätigt der kürzliche Verkauf eines Portfolios von Büroimmobilien in den Niederlanden das am Markt erzielbare Verkaufspreise auch über den durch Sachverständige ermittelten Werten liegen kann. 2008 werden sich die Gesellschaft und ihre Ko- Investoren auf die Erhöhung des Vermietungsstandes fokussieren (derzeit rund 80%). Aufgrund des hohen Anteiles von Fremdkapital in der Finanzierungsstruktur der Tasman-Investition hat bereits ein geringfügiger Erfolg bei der Erhöhung des Vermietungsstandes eine bedeutende positive Auswirkung auf den Wert der Tasman-Investition."

"Die restlichen Investitionen des Portfolios entwickelten sich ausserordentlich gut. Die Nettobewertungen der verschiedenen Regionen erhöhten sich wie folgt: Die Bewertungen der europäischen Investitionen (ausser Tasman) verzeichneten eine Zunahme von ca. 3,2 Mio. EUR, die Bewertungen der nordamerikanisch Investitionen nahmen um ca. 2,9 Mio. EUR zu und die Bewertungen der asiatischen Investitionen verzeichneten eine Zunahme von ca. 6,8 Mio. EUR. Unter Ausklammerung der Investition Tasman, erzielte das Gesamtportfolio eine Bewertungszunahme von ca. 12,9 Mio. EUR oder etwa 6,6% gegenüber dem Nettoinventarwert zum 30. November 2007."



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel