C. Bechstein Pianofortefabrik AG (ISIN DE0005198006)

im stilwerk, Kantstraße 17
D-10623 Berlin
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 30 / 31515 - 21
Fax:
+49 (0) 30 / 31515 - 14
Internet: http://www.bechstein.de
Kontakt Investor Relations:
.
Email: finanzen@bechstein.de

C. Bechstein mit neuem Großaktionär

Der koreanische Samick-Konzern übernimmt 60 Prozent der Anteile von Großaktionärsfamilie


Wie die Frankfurter Allgemeine Zeitung (F.A.Z.) in ihrer Mittwochsausgabe auf Seite 17 vermeldet hat der koreanische Instrumentenhersteller Samick die Aktienmehrheit bei der C.Bechstein Pianofortefabrik AG übernommen. Im Rahmen dieser Transaktion haben die Koreaner von der Familie um den Vorstandschef Karl Schulze deren 60 prozentige Beteiligung an Bechstein  übernommen und im Gegenzug eine Beteiligung von 15 Prozent an der Samick-Gruppe gewährt. Bei dem Geschäft wurde nach Meldung der F.A.Z. ein Preis von 6 Euro je Bechstein-Aktie als Grundlage gewählt. Ein Abfindungsangebot an die freien Bechstein-Aktionäre ist nicht vorgesehen.

Die Samick-Gruppe zählt mit einem Umsatzvolumen von rund 270 Millionen US-Dollar und einer Produktion von 45.000 Klavieren, 12.000 Elektropianos und rund 500.000 Gitarren (u.a. der Marken „Fender“ und „Gibson“) zu den größten Instrumentenbauern im asiatischen Raum. Von der engen Verflechtung mit der Samick Gruppe verspricht sich Bechstein ein erhebliche Marktausweitung und einen deutlichen Schub auf der Umsatz- und Ertragsseite, nicht zuletzt durch eine verstärkte Präsenz auf dem amerikanischen asiatischen Markt.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel