DO & CO AG (ISIN AT0000818802)

Stephansplatz 12
A-1010 Wien
Österreich
Tel.:
+43 (0) 1 / 74000 - 1081
Fax:
+43 (0) 1 / 74000 - 1089
Internet: http://www.doco.com
Kontakt Investor Relations:
Mag. Daniela Schrenk
Email: investor.relations@doco.com

Zahlen zum Geschäftsjahr 2008/09


Die DO&CO Restaurants&Catering AG gab heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2008/2009 (1. April 2008 bis 31. März 2009) gemäß IFRS bekannt. Der Umsatz der DO&CO Gruppe zeigte im Geschäftsjahre 2008/2009 ein Wachstum um 33,15 Mio. EUR von 354,62 Mio. EUR auf 387,78 Mio. EUR. Die Division Airline Catering liegt mit 246,84 Mio. EUR um 5,12 Mio. EUR geringfügig unter dem Vorjahr. Der Umsatz im International Event Catering stieg von 41,65 Mio. EUR um 35,23 Mio. EUR auf 76,87 Mio. EUR. Im Segment Restaurants, Lounges&Hotel konnte der Umsatz von 61,02 Mio. EUR im Vergleich zum Vorjahr um 3,04 Mio. EUR auf 64,06 Mio. EUR gesteigert werden.

Das konsolidierte Betriebsergebnis (EBIT) der DO&CO Gruppe nach außerplanmäßigen Abschreibungen von immateriellen Vermögenswerten in der Höhe von 3,41 Mio. EUR beläuft sich für das Geschäftsjahr 2008/2009 auf 8,61 Mio. EUR. Die EBIT-Marge sank von 4,1% auf 2,2%. Das EBITDA der Gruppe sank von 30,14 Mio. EUR um 1,31 Mio. EUR auf 28,83 Mio. EUR. Dies entspricht einer EBITDA-Marge von 7,4% gegenüber 8,5% im Vorjahr. Das ausgewiesene Ergebnis und die Margen sind von drei Sondereffekten beeinflusst:

1. Außerplanmäßige Abschreibung von immateriellen Vermögenswerten in Höhe von 3,41 Mio. EUR (Neubewertung des Cateringvertrages mit Austrian Airlines)

2. Einmalige Kosten von 1,33 Mio. EUR für Mitarbeiterabbau/Sozialpläne im Airline Catering in Österreich.

3. Margenfreie Umsätze (Infrastruktur) im Rahmen der EURO 2008. Das um die Einmalkosten für Personalreduktionen bereinigte EBITDA beträgt 30,16 Mio. EUR. Das um die Einmalkosten für Personalreduktionen und die außerplanmäßige Abschreibung bereinigte EBIT beträgt 13,35 Mio. EUR. Korrigiert um alle Sondereffekte beträgt die EBITDA-Marge 8,2%, die korrigierte EBIT-Marge beträgt 3,6%.

AIRLINE CATERING

Das EBITDA der Division Airline Catering beträgt im Geschäftsjahr 2008/2009 18,47 Mio. EUR (VJ: 21,11 Mio. EUR). Das entspricht einer EBITDA Marge von 7,5% (VJ: 8,4%). Das EBIT nach außerplanmäßigen Abschreibungen von 3,41 Mio. EUR veränderte sich von 9,25 Mio. EUR im Vorjahr auf 1,81 Mio. EUR. Die EBIT Marge liegt damit bei 0,7% (VJ: 3,7%). Das operative Ergebnis ist durch Einmalkosten infolge von Personalreduktionen in der Höhe von 1,33 Mio. EUR belastet. Zusätzlich enthält das Ergebnis eine Sonderabschreibung in Höhe von 3,41 Mio. EUR. Im Zusammenhang mit dem Passagierrückgang bzw. geänderten Servicekonzept der Austrian Airlines wurde der Cateringvertrag einer Neubewertung unterzogen. Diese Neubewertung hatte eine außerplanmäßige Abschreibung der für den Austrian Airlines Vertrag aktivierten immateriellen Vermögenswerte zur Folge. Das um die Einmalkosten für Personalreduktionen bereinigte EBITDA beträgt 19,80 Mio. EUR. Das um die Einmalkosten für Personalreduktionen und die außerplanmäßige Abschreibung bereinigte EBIT beträgt 6,55 Mio. EUR. Unter Berücksichtigung aller Sondereffekte beträgt die EBITDA-Marge 8,0%, die korrigierte EBIT-Marge beträgt 2,7%.

INTERNATIONAL EVENT CATERING

Das EBIT der Division International Event Catering stieg von 3,04 Mio. EUR um 1,34 Mio. EUR auf 4,38 Mio. EUR. Das EBITDA stieg von 4,59 Mio. EUR auf 5,70 Mio. EUR. Die EBITDA-Marge sank von 11,0% auf 7,4%, die EBIT-Marge liegt im Geschäftsjahr 2008/2009 bei 5,7% gegenüber 7,3% im Vorjahr. Die Reduktion der Margen ist durch einen hohen Anteil an margenfreien Umsätzen mit gastseitiger Infrastruktur im Rahmen der EURO 2008 im ersten Quartal begründet. Die um margenfreie Umsätze bereinigte EBITDA-Marge beträgt 10,2%, die bereinigte EBIT-Marge beträgt 7,8%.

RESTAURANTS, LOUNGES&HOTEL

Das EBITDA der Division Restaurants, Lounges&Hotel liegt im Geschäftsjahr 2008/2009 bei 4,66 Mio. EUR (VJ: 4,44 Mio. EUR). Die EBITDA Marge ist mit 7,3% auf Vorjahresniveau. Das EBIT liegt bei 2,41 Mio. EUR (VJ: 2,37 Mio. EUR). Dies entspricht einer EBIT Marge von 3,8% (VJ: 3,9%). AKTIE - Der Vorstand wird der Hauptversammlung vorschlagen eine Dividende von 0,15 pro dividendenberechtigter Aktie für das GJ 2008/2009 auszuschütten.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel