Diebold Nixdorf Aktiengesellschaft (vorm.Wincor Nixdorf AG) (ISIN DE000A0CAYB2)

Heinz-Nixdorf-Ring 1
D-33106 Paderborn
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 5251 / 693 - 5050
Fax:
+49 (0) 5251 / 693 - 5056
Internet: http://www.wincor-nixdorf.com
Kontakt Investor Relations:
Dr. Sabine Brummel
Email: investor-relations@wincor-nixdorf.com


Wincor Nixdorf wächst weltweit mit umfassenden und innovativen Lösungen für Banken und Handelsunternehmen. „Innovation ist einer der wesentlichen Wachstumstreiber. Die Wincor World spiegelt unsere Innovationskraft mit internationalen Beispielen aus Kundenprojekten sowie vielen Neu- und Weiterentwicklungen wider“, sagte Vorstandsvorsitzender Eckard Heidloff zum Auftakt der dreitägigen Fachmesse „Wincor World“. Auch wirtschaftlich zeigt sich das Unternehmen von seiner besten Seite: Wincor Nixdorf ist gut ins erste Quartal des neuen Geschäftsjahres 2007/2008 gestartet und wuchs gegenüber dem Vorjahresquartal gemessen am Umsatz um 10% und am operativen Ergebnis (EBITA) um 13%. Insbesondere im internationalen Geschäft wächst Wincor Nixdorf stark. In Europa legte der Umsatz um 15% zu sowie in den Regionen Asien/Pazifik/Afrika um 14% und Amerika sogar um 16%. Für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres 2007/2008 hat das Unternehmen seine Wachstumsprognose bestätigt, die ein Plus beim Umsatz von 8 und beim EBITA von 10% vorsieht.

Mehr als 600 Exponate zu IT-Lösungen und Dienstleistungen hält die Wincor World für den Besucher bereit. Wichtige Leitthemen der Ausstellung sind die Automatisierung in der Filiale, die Überführung von Abläufen in die Selbstbedienung sowie Lösungen für das Cash Management. Ein umfassendes Service- und Dienstleistungsportfolio, das von der Integration der Lösungen bis zum effektiven effizienten Betrieb reicht, rundet das Angebot ab. Topp-Themen sind weiterhin Software Plattformen, mit denen sich die Prozesse in Banken und Handelsunternehmen abbilden lassen.

So präsentiert Wincor Nixdorf mit der ProClassic/Enterprise Retail Banking Solution Suite ein modulares Softwareportfolio, das die Prozesse einer Bank im Bereich Kundenbearbeitung, Geschäfts- und Transaktionsabwicklung sowie IT-Aspekte wie Infrastruktur, Sicherheit, Optimierung und Management übergreifend abbildet. Analog dazu wurde das Software-Lösungsangebot für internationale Handelsunternehmen funktional erweitert und für den Einsatz in handelsnahen Segmenten wie in den Bereichen Gastronomie, Post oder Tankstellen vorbereitet.

Für die zukunftsorientierte Neuausrichtung von Bankfilialen stellt Wincor Nixdorf ein umfassendes Portfolio vor. Es reicht von der Filialprozessoptimierung bei der IT & Geräte-Ausstattung und dem zielgerechten Filialdesign bis zum Management und Betrieb der Filial-IT. So ist beispielsweise eine Software, die aus Parametern wie Transaktionsvolumina und -zahlen die optimale Ausstattung einer Filiale mit SB-Systemen ableitet, Bestandteil des Bausteins Filialprozessoptimierung. Ein anderes Software-Tool gibt Antworten auf die Frage, was Filial-IT über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg kostet. Die Anwendung berechnet und bewertet die Kosten für die Implementierung, Wartung und den Betrieb der IT-Landschaft. Das Tool ToCOSS – Total Cost of Ownership for Self- Service & Retail Banking – berücksichtigt unterschiedliche Betriebsmodelle und die Kosten für Endgeräte bis hin zu zentralen Hintergrundsystemen.

Die Automatisierung in der Kassenzone der Handelsfilialen geht weiter: Neu sind Selbstbedienungs-Bezahlterminals mit Cash-Recycling-Funktion, die eingezahlte Banknoten und Münzen wieder zur Auszahlung bereitstellen. Premiere hat auch ein Scanning-System, dass die Barcodes der Waren automatisch erfasst. Die „Real-360°-Automatic-Scanning Solution“ ist eine Entwicklungsstudie, die Barcodes der Waren von allen vier Seiten erfasst und dabei eine hohe Lesequote erreicht. Das gemeinsam mit europäischen Handelsunternehmen entwickelte System scannt Waren etwa zweimal schneller als ein Kassierer. Typische künftige Einsatzgebiete der Neuentwicklung sieht Wincor Nixdorf im Bereich Lebensmitteleinzelhandel, insbesondere bei Discountern, bei denen große Warenkörbe gescannt werden.

Das Angebot von Systemen, Software und Services für das Cash Management wurde deutlich erweitert. Zur Erhöhung der Transparenz und der Sicherheit bei der Durchführung von Werttransporten werden neue Tracking-Lösungen für die Nachverfolgbarkeit vorgestellt. Verbesserte Analyse-Software-Lösungen errechnen optimale Befüllzyklen von Geldautomaten, Tresoren oder Recycling-Systemen. Für seine Retail Cash Management Systeme zeigt Wincor Nixdorf eine neue Software zur Überwachung der Systeme, die Daten wie Füllstände, Umsätze oder Betriebszustände liefert. Damit erkennen Handelsunternehmen etwa, bei welchem System ein kritischer Status vorliegt, weil Münzen oder Scheine nachgefüllt werden müssen.

Speziell für den Betrieb installierter IT-Lösungen stellt Wincor Nixdorf weiterentwickelte Service-Angebote vor. Dies sind zum Beispiel standardisierte Service-Pakete für unterschiedliche Teile der Filial-IT von Banken und Handelsunternehmen. Sie ermöglichen, einzelne Aufgaben im Rahmen des Betriebs zu übertragen. Das Angebot ist modular aufgebaut und kann je nach Kundenanforderungen kombiniert werden. Wie deutlich die Vorteile gegenüber Inhouse-Lösungen bei Kunden sein können, belegte Wincor Nixdorf an zwei Kundenprojekten, bei denen es gelang, die Ausfallquote für Geldausgabeautomaten und Belegdrucker um 25% und in einem anderen Projekt für Cash Recyling-Systeme um 35% zu senken.

Zur Wincor World 2008 werden bis Donnerstag rund 7000 Kunden aus aller Welt erwartet. Neben der Ausstellung, zu der auch 60 Partnerunternehmen ihre Angebote vorstellen, ist ein umfangreiches Vortragsprogramm Bestandteil der Messe.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum

Anzeige: Effektenspiegel