F.I.B. Frankfurter Investmentbank AG (vormals AXG Investmentbank AG) (ISIN DE0006301607)

Beethovenstraße 12 - 16
D-60325 Frankfurt
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 69 / 247028 - 00
Fax:
+49 (0) 69 / 247028 - 50
Internet: http://www.fib-ag.de
Kontakt Investor Relations:
Frank Ulbricht
Email: info@fib-ag.de

Axxon Wertpapierhandelsbank AG nun AXG Investmentbank AG

Namensänderung mit der Eintragung im Handelsregister vollzogen


Die Axxon Wertpapierhandelsbank AG firmiert jetzt als AXG Investmentbank AG. Damit ist die von der Hauptversammlung am 23.8.2006 beschlossene Namensänderung mit der Eintragung im Handelsregister vollzogen. Der neue Firmenname leitet sich hierbei aus dem Börsenkürzel der Bank (AXG) ab und drückt zudem den geschäftlichen Schwerpunkt als Investmentbank aus.

 

Die AXG Investmentbank AG hat im dritten Quartal weitere Mandate im Corporate Finance und im Designated Sponsoring gewinnen können. Hierzu zählten u.a. der Börsengang der Solarpraxis AG, den die AXG als Arranger durchführte und zuletzt vor wenigen Tagen das IPO der Berliner Synchron AG, welches die AXG als Emissionsbank trotz der extrem schwierigen Situation bei Börsengängen realisieren konnte.

 

Im Geschäftsfeld Designated Sponsoring verfügte die AXG per 30. September über 21 Kunden und hat damit Ihre Ziele für das Geschäftsjahr 2006 bereits übertroffen. Im Corporate Finance wurden in diesem Jahr 4 IPOs begleitet und 13 Börsenzulassungsverfahren inklusive der wertpapiertechnischen Abwicklung von Kapital­maß­nahmen im Open Market, Entry Standard und Geregelten Markt betreut. 

 

Veränderungen am Kapitalmarkt hinterlassen ihre Spuren

Im Vergleich zum Vorjahr hat sich zum 30. September 2006 der Provisionsüberschuss um 15% auf 897 TEUR verbessert und die sonstigen betrieblichen Erträge (plus 79% auf 299 TEUR) sowie das Zinsergebnis (plus 175% auf 172 TEUR) sind deutlich gestiegen. Dem entgegen haben sich die Veränderungen am deutschen Kapitalmarkt, welche sich in einer völlig konträren Kursentwicklung der großen marktbreiten Aktien im Vergleich zu den Nebenwerten zeigen, insbesondere im Nettoergebnis aus Finanzgeschäften niederge­schlagen. Dieses ist um 60% auf 60 TEUR gefallen. Da zudem auf der Grundlage einer von 8 auf 12 Personen gestiegenen Mitarbeiterzahl der Personalaufwand deutlich über Vorjahr liegt und sich auch der sonstige Verwaltungsaufwand erhöht hat, verringerte sich das Ergebnis der ersten neun Monate um 29% auf 62 TEUR. 

Unverändert positiv stellt sich nach Unternehmensangaben die Entwicklung der Bilanzsumme von TEUR 6.378 (Vj. 5.354), des Eigenkapitals von TEUR 6.230 (Vj. 5.259) und der vorhandenen Liquidität von TEUR 1.986 (Vj. 1.292) dar. Die AXG ist also auch weiterhin sehr solide finanziert.

 

Ausblick eher etwas verhalten

Die Ergebnisentwicklung im laufenden vierten Quartal und damit auch für das Geschäftsjahr 2006 insgesamt lässt sich nach Ansicht des Managements vor dem Hintergrund der schwierigen Marktverfassung derzeit nicht seriös abschätzen. Es liegen zwar weitere Mandate für IPOs und die Begleitung von Kapitalmaßnahmen vor, aber offen ist, wann diese ergebniswirksam realisiert werden können. Dennoch geht der Vorstand der AXG Investmentbank AG davon aus, dass ein Ergebnis in Vorjahreshöhe erreicht werden kann.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
defecation-porn.comfuckscat.comjapanese-scat.netscatgo.com