Sunline AG (ISIN DE000A0BMP00)

Hans-Vogel-Str. 22
D-90765 Fürth
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 911 / 791019 - 36
Fax:
+49 (0) 911 / 791019 - 17
Internet: http://www.sunline-ag.com
Kontakt Investor Relations:

Email: info@sunline-ag.com

Sunline gibt Bilanz- und Ergebniszahlen für das 1. Halbjahr 2006 bekannt

Umsatz und das Ergebnis nach Ansicht des Mangements im Rahmen der Planungen


Die Sunline AG hat im 1. Halbjahr 2006 Umsatzerlöse in Höhe von 15,755 Mio. EUR (1. Halbjahr 2005: 15,492 Mio. EUR) erzielt. Die Umsatzerlöse des 1. Halbjahres 2006 sind nach Unternehmensangaben mit denen des 1. Halbjahres 2005 nur bedingt vergleichbar, da zum einen das Projektgeschäft sehr stark zugenommen und zum anderen witterungsbedingt im 1. Quartal 2006 auf den Baustellen nicht gearbeitet werden konnte und es somit zu einer Umsatzverteilung vom 2. Quartal 2006 hin zum 3. Quartal 2006 gekommen ist. Nach HGB durfte, resultierend aus dem Projektgeschäft und dem handelsrechtlichen Verbot der Teilgewinnrealsierung, zum 30.06.2006 eine weitere wirtschaftliche Leistung in Höhe von 7,771 Mio. EUR noch nicht als Umsatz gezeigt werden. Wäre die vorgenannte wirtschaftliche Leistung in Höhe von 7,771 Mio. EUR umsatzwirksam geworden, hätte sich zum 30.06.2006 insgesamt eine betriebliche Gesamtleistung in Höhe von 23,526 Mio. EUR ergeben. Würde die Sunline AG nach internationalen Rechnungslegungsgrundsätzen (IFRS) bilanzieren, wäre dieser Betrag als Umsatz auszuweisen gewesen.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit hat dadurch im 1. Halbjahr 2006 -1,273 Mio. EUR (1. Halbjahr 2005: 0,442 Mio. EUR) betragen. Hätte die weitere wirtschaftliche Leistung in Höhe von 7,771 Mio. EUR, die nach HGB noch nicht als Umsatz gezeigt werden darf, als Umsatz gezeigt werden dürfen, hätte sich ein Jahresfehlbetrag zum 1. Halbjahr 2006 in Höhe von ca. -0,635 Mio. EUR ergeben. Unter Berücksichtigung der wirtschaftlichen Leistung im 1. Halbjahr 2006 bewegen sich der Umsatz und das Ergebnis zum 1. Halbjahr 2006 im Rahmen der Planungen.

Die vorgenannte Umsatzverteilung im vergangenen 2. und begonnenen 3. Quartal 2006 resultieren neben der witterungsbedingten Umsatzverschiebung auch aus einem 5 MW-Projekt mit einer Tochtergesellschaft eines bedeutenden deutschen Versicherungskonzerns. Planmäßig sind hiervon bis zum 31.07.2006 die ersten 2,5 MW realisiert. Die restlichen 2,5 MW werden bis 31.10.2006 ebenfalls planmäßig umgesetzt sein. Ab September/Oktober 2006 wird ein weiteres Megawatt-Projekt realisiert werden.

Zur Erhöhung der Transparenz und der Verbesserung der Kommunikation mit dem Kapitalmarkt wird in Kürze ein freiwilliges Directors´ Dealing eingeführt werden. Die bereits angekündigte behutsame europäische Expansion wird nunmehr durch die Gründung der Sunline italia s.r.l. umgesetzt werden.

Darüber hinaus ist die Sunline AG im Bereich der Solarthermie eine exklusive Kooperation eingegangen. Bei dem Ganzglas-Vakuum-Röhrenkollektor handelt es sich um ein neuartiges Produkt, für welches der Hersteller - einzigartig - 20 Jahre Vakuum-Funktionsgarantie gibt. Sunline hat für Deutschland und Italien das Alleinvertriebsrecht. Der Sunline AG ist es gelungen, die exklusive Kooperation im Wettstreit mit namhaften Wettbewerbern einzugehen.

Schließlich wird voraussichtlich ab 01.01.2007 das dritte Standbein der Sunline AG mit dem Bereich "Pflanzenöl" umgesetzt werden. Entsprechende Studien mit positiven Ergebnissen wurden bereits in Auftrag gegeben. Der Vorstand der Sunline AG geht davon aus, dass zum 31.12.2006 ein deutlicher Bilanzgewinn ausgewiesen werden kann.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel