CD Deutsche Eigenheim AG (vorm. DESIGN Bau AG) (ISIN DE0006208333)

Rotberger Straße 3b
D-12529 Schönefeld
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 3379 322 87 43
Fax:
+49 (0) 321 213 202 91
Internet: http://www.deutsche-eigenheim.ag
Kontakt Investor Relations:
.
Email: ir@deutsche-eigenheim.ag

Vorläufige Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr und Ausblick für 2008/2009 bekannt gegeben


Die DESIGN Bau AG hat in dem am 29. Februar zu Ende gegangenen Geschäftsjahr 2007/2008 mit 457 Einheiten, bestehend aus 237 Häusern und 220 Grundstücken, Immobilien im Wert von 48,7 Mio. EUR veräußert. Hierbei wurden die Verkäufe der beiden Baugebiete Schwerin-Warnitz und Lüdersdorf mit 104 respektive 54 Einzelgrundstücken jeweils nur als eine Einheit erfasst. Im abgelaufenen Geschäftsjahr wurden nach vorläufigen Berechnungen hiervon ca. 30 Mio. EUR umsatz- und ergebniswirksam. Im Vergleich zum Vorjahr (11,7 Mio. EUR) konnte im Geschäftsjahr 2007/2008 der Umsatz im Kerngeschäftsfeld somit weit mehr als verdoppelt werden.

Mit dem Ergebnisbeitrag aus dem Verkauf des Projektes „Wohnen und Arbeiten am Stadtpark“ in Hamburg-Winterhude, der in das Finanzergebnis einfließt, wird für das abgelaufene Geschäftsjahr 2007/2008 ein Ergebnis je Aktie in Höhe von ca. 1,70 EUR erwartet.

Der Vorstand geht für das Geschäftsjahr 2008/2009 von ca. 60 Mio. EUR Umsatz aus. Dabei wird für das laufende Geschäftsjahr ein Verkaufsvolumen in Höhe von 110 Mio. EUR geplant, das zu etwa 40% umsatz- und ergebniswirksam werden sollte.

Planung und Entwicklung des Potsdamer Projekts „Bornstedter Feld“ sind inzwischen abgeschlossen. Die Verkaufsgespräche befinden sich in einer fortgeschrittenen Phase. Für das im Dezember 2007 erworbene Areal „Falkenberger Auen am S-Bahnhof Ahrensfelde“ in Berlin wird Ende März 2008 die erste Kaufpreisrate fällig. Mit den Projektierungsarbeiten für den 1. Bauabschnitt ist Anfang 2008 begonnen worden. Im Baugebiet Teltow schreiten sowohl Bautätigkeit als auch Vermietung und Verkauf planmäßig voran. Die Stadt Lübeck fordert im Zusammenhang mit einem möglichen nochmaligen Ausbau des Travemündener Hafens weitere Zusagen in Bezug auf mögliche Emissionen. Vor diesem Hintergrund wird sich die DESIGN Bau AG bis zum 30. Juni 2008 entscheiden, ob sie die Beplanung ihrer dortigen Baufelder weiter verfolgen wird.

Werner Mattner, Vorstandsvorsitzender der DESIGN Bau AG, zeigt sich mit den Erfolgen des abgelaufenen Geschäftsjahres äußerst zufrieden: „Wir haben nicht nur das bei weitem beste Ergebnis in der Firmengeschichte erzielt, sondern wir haben auch mit der erfolgreichen Umsetzung des Modells ‚Mieten oder Kaufen’, das wir gemeinsam mit der Alt & Kelber Immobiliengruppe entwickelt haben, den Grundstein für weiteres Wachstum gelegt.“


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel