JDC Group Aktiengesellschaft (vorm. Aragon AG) (ISIN DE000A0B9N37)

Kormoranweg 1
D-65201 Wiesbaden
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 611 / 890575 - 0
Fax:
+49 (0) 611 / 890575 - 99
Internet: http://www.jdcgroup.de
Kontakt Investor Relations:
Ralf Funke
Email: info@jdcgroup.de

Aragon auf Einkaufstour

Unternehmen erwirbt 60% an der BIT Treuhand AG


Die Aragon AG hat mit sofortiger Wirkung 60% der Gesellschaftsanteile der BIT Treuhand AG von den Herren Dirk Porath und Hans-Christian Dose erworben. Die beiden im Unternehmen aktiven Gesellschafter und Vorstände Jan Bäumler und Sascha Sommer sind weiterhin sowohl als Anteilseigner als auch als Vorstände an Bord. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vorteilhaft für Aragon ist insbesondere die über mehrere Jahre verteilte Kaufpreiszahlung, so dass die Akquisition aus dem vorhandenen Barbestand bzw. aus zukünftigen Cashflows bezahlt werden kann.

Die 2002 gegründete BIT Treuhand AG ist ein unabhängiges Handelshaus für Geschlossene Fonds/Beteiligungen und beschäftigt aktuell rund 20 Mitarbeiter an den Standorten Frankfurt/Main und Neuwied. BIT fokussiert sich ausschließlich auf das B2B Geschäft und stellt den Vertriebspartnern das gesamte Spektrum geschlossener Fonds zur Verfügung, u. a Kapitalanlagen aus dem Schiffs-, Immobilien, Private-Equity-, Medien- und Renewable-Energy-Bereich. Dadurch können die angeschlossenen Vertriebspartner alle am Markt angebotenen Geschlossenen Fonds vermitteln, ohne mit den einzelnen Initiatoren eine eigene Vertriebsvereinbarung treffen zu müssen. Wichtige Produktpartner sind beispielsweise MPC, KGAL/ALCAS, HCI, Lloyd Fonds, Atlantic und König & Cie. Aufbauend auf dem langjährigem Know How und dem Praxiswissen des Managements bietet die BIT Treuhand AG zudem über die reine Abwicklung hinaus ihren Vertriebspartnern eine umfassende Dienstleistungspalette.

Für die Aragon AG ist diese Akquisition eigenen Angaben zufolge ein weiterer wichtiger Schritt hin zu einem umfassenden, breit diversifiziertem Finanzvertriebs-Konzern. Anders als die meisten Finanzvertriebe ist Aragon nicht mit einer einzigen Marke, sondern über verschiedene Tochtergesellschaften mit jeweils eigenem Management, eigener Strategie und einem eigenem Marktauftritt aktiv. Während es klassischen Finanzvertrieben oft schwer fällt, neue Geschäftsbereiche aufzubauen bzw. neue Kundensegmente zu adressieren, da sie in Punkto Branding und Wahrnehmung am Markt auf ein Segment festgelegt sind, kann Aragon aufgrund seiner speziellen Struktur in verschiedenen Bereichen tätig sein, damit seine Einkommensströme gut diversifizieren und sich von zyklischen Schwankungen in einzelnen Segmenten unabhängig machen.

Ein expliziter Vorteil der BIT-Beteiligung ist die Börsenunabhängigkeit der Erträge aus dem Geschlossenen-Fonds-Bereich, denn die meisten geschlossenen Fonds haben eine negative oder gar keine Korrelation zu den weltweiten Aktienmärkten. Während die Aragon-Tochter Jung, DMS & Cie. schwerpunktmäßig im Investmentfondsbereich aktiv ist, verfügt man nun mit BIT über einen der Top-3-Vertriebe in Deutschland im Segment der Geschlossenen Fonds, der besonders nachhaltig und konstant einen Umsatz- und Ergebnisbeitrag liefern soll. Auch oder gerade dann, wenn die Kapitalmärkte einmal nicht en vogue sein sollten.

Zukünftig werden alle Konzernumsätze in Geschlossenen Fonds & Beteiligungen bei BIT gepoolt. Alle bei den Konzerngesellschaften angeschlossenen Vertriebspartner profitieren dadurch zukünftig von noch besseren Einkaufskonditionen, erweitertem Serviceangebot und noch mehr Innovationskraft. Aragon kann zudem durch diese Kompetenzbündelung attraktive Synergien sowohl bei BIT als auch bei den bereits vorhandenen Gesellschaften realisieren und die Profitabilität somit nochmals deutlich steigern. BIT plant, inklusive der nun über BIT laufenden Umsätze der Schwestergesellschaft Jung, DMS & Cie. 2006 ca. 260 Mio. EUR Eigenkapital zu platzieren. Dadurch soll ein EBT von ca. 1,0 Mio. EUR erwirtschaftet werden.

Großes Absatzpotential liegt insbesondere auch bei den Vertriebspartnern der Jung, DMS & Cie. AG, die noch keine geschlossenen Fonds vermitteln. So sorgen bei der BIT AG ca. 300 aktive Vertriebspartner für den Produktumsatz bei Geschlossenen Fonds, bei der Jung, DMS & Cie. AG ca. 700. Bei Jung, DMS & Cie. sind insgesamt jedoch mehr als 7.000 freie Finanzdienstleister angeschlossen, von denen die meisten geschlossene Fonds noch nicht einsetzen und sich auf Investmentfonds beschränken. Allein aufgrund der Größe der Jung, DMS & Cie. AG schlummert hier das Potential, mittelfristig der größte Vertrieb für geschlossene Fonds in Deutschland zu werden, falls es gelingt, einen Teil der bisher inaktiven Makler von den Vorteilen der Geschlossenen Fonds zu überzeugen.

Neben dem konsequenten Ausbau des Serviceangebotes für die bestehenden Partner, der Aktivierung der JDC-Makler, der Gewinnung neuer Vertriebspartner und einer Steigerung des Absatzes je Partner soll zukünftig auch weiteres Wachstum durch die Expansion nach Österreich und in die Schweiz erzielt werden. Auch hier ergeben sich den Angaben zufolge interessante Synergien mit Aragon- Schwestergesellschaften. Ebenfalls ein wichtiges Standbein in der Expansionspolitik ist der Ausbau des Absatzkanals "Banken und Vermögensverwalter" unter der Leitung von Sascha Sommer.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
defecation-porn.comfuckscat.comjapanese-scat.netscatgo.com