elexxion AG (ISIN DE000A0KFKH0)

Schützenstraße 84
D-78315 Radolfzell
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 7732 / 82299 - 0
Fax:
+49 (0) 7732 / 82299 - 77
Internet: http://www.elexxion.com
Kontakt Investor Relations:
Hartmut Simon
Email: ir@elexxion.com

elexxion platziert 250.000 Aktien zu 4,00 EUR

Nicht alle Zeichnungen voll zugeteilt


Die elexxion AG (WKN A0KFKH), ein Medizintechnikunternehmen, spezialisiert auf Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Dental-Laser-Systemen, setzt ihren Börsengangum. Der Ausgabepreis für die Aktien des Unternehmens wurde gemeinsam mit der VEM Aktienbank und den Altaktionären auf 4,00 EUR festgelegt. Insgesamt wurden 250.000 Aktien bei privaten und institutionellen Investoren platziert. Das Grundkapital von elexxion erhöht sich damit auf 2,95 Mio. Aktien. Die Erstnotiz im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse ist für den 31. Oktober geplant, ebenso wird die Einbeziehung in den Entry Standard angestrebt.

Sämtliche Aktien stammen aus einer Kapitalerhöhung. Die Bookbuildingspanne belief sich auf 4,00 - 5,50 Euro. Insgesamt lagen verbindliche Zeichnungsaufträge in einem Umfang von rund 350.000 Aktien vor. Dabei wurde entschieden, die Zeichnungen nicht komplett zu zuteilen. Vielmehr will elexxion in den kommenden Quartalen zunächst seine Wachstumsperspektivenweiter verdeutlichen und umsetzen. Die Mittel für das Unternehmenswachstum werden aktuell durch den Emissionserlös gestellt, zudem werden die Altaktionäre L-EA (Eigenkapitalagentur der LBBW) und die Seed GmbH die Finanzierung des Wachstums weiter aktiv begleiten. elexxion konnte bereits während der Zeichnungsphase umfangreiche positive Resonanz aus der Dental-Branche verbuchen und erwartet, dass die Zukunft als börsennotiertes Unternehmen weitere entsprechende Impulse liefern wird.

elexxion plant neben dem weiteren Ausbau der Stellung im wachsendendeutschen Markt auch die Erschließung neuer internationaler Märkte in Europa und den USA. Die elexxion AG zählt eigenen Angaben zufolge zu den technologisch führenden Dental-Laser-Herstellern. So bietet die Gesellschaft mit dem Modell ´delos´ die weltweit einzige Kombinationslösung aus Hochleistungsdiodenlaser und Er:YAG-Laser an. Dies bedeutet, dass mit nur einem Gerät sowohl Hartgewebe, wie der Zahn selbst oder Knochen, als auch Weichgewebe, wie das Zahnfleisch, optimal behandelt werden können. Der Vorteil für den Patienten liegt unter anderem in der weitgehend schmerzfreien Behandlung. Bei Neuinstallationen in Deutschland verfügt elexxion über einen Marktanteil von rund 25%. Da derzeit nur ca. 5 bis 8% der Zahnärzte in Deutschland Lasersysteme verwenden, verspricht der Markt für die kommenden Jahre deutliche Wachstumsraten.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel