POLIS Immobilien AG (ISIN DE0006913304)

Rankestraße 5/6
D-10789 Berlin
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 30 / 22500 - 250
Fax:
+49 (0) 30 / 22500 - 299
Internet: http://www.polis.de
Kontakt Investor Relations:
.
Email: info@polis.de

Deutliches Umsatz- und Ergebnisplus in 2007 erzielt


Die Berliner POLIS Immobilien AG hat das Geschäftsjahr 2007 erfolgreich abgeschlossen. Nach vorläufigen Zahlen hat die Gesellschaft ihre Mieterträge auf rund 9,8 Mio. EUR mehr als verdoppelt (Vorjahr: 4,3 Mio. EUR). Das Ergebnis aus laufender Immobilienbewirtschaftung stieg in 2007 um das zweieinhalb fache und beläuft sich auf voraussichtlich rund 8,5 Mio. EUR (Vorjahr: 3,2 Mio. EUR). Mit einem Ergebnis vor Steuern von 10,5 Mio. EUR (Vorjahr: 0,9 Mio. EUR) und einem Konzernüberschuss von 8,9 Mio. EUR (Vorjahr: 0,5 Mio. EUR) hat der Spezialist für Büroimmobilien ein völlig neues Niveau erreicht. Die insbesondere für Immobilien-Aktien wichtige Kennzahl Net Asset Value (NAV) hat sich voraussichtlich um rund 17% auf 13,75 Euro je Aktie (Vorjahr: 11,78 EUR je Aktie) erhöht. Mit diesen Zahlen bestätigt POLIS die Prognosen der Analysten.

2007 war für uns ein sehr erfolgreiches Jahr“, sagt Dr. Alan Cadmus, Vorstandssprecher der POLIS Immobilien AG. „Wir haben konsequent unsere Strategie verfolgt und das Kapital aus dem Börsengang in den zügigen Ausbau unseres Portfolios investiert.“ Mit Erfolg. Aus der Neubewertung der Immobilien durch Feri Rating & Research ergeben sich Bewertungsgewinne in Höhe von rund 8,2 Mio. EUR. Cadmus: „Das Ergebnis, zu dem Feri kommt, zeigt, dass wir in die richtigen Objekte investiert haben und auch, dass wir Wertsteigerungspotenziale realisieren können. Auch in Zukunft werden wir die Strategie verfolgen, ausschließlich Bürogebäude in etablierten Lagen an Deutschlands Top-Bürostandorten zu erwerben, und wir werden an unseren hohen Ansprüchen an Lage- und Objektqualität und Rendite festhalten.“ Seit dem Börsengang hat POLIS den Wert ihres Immobilienportfolios von 142 Mio. EUR auf 277 Mio. EUR gesteigert. Cadmus: „Mit einer Eigenkapitalquote von rund 55% verfügen wir über genügend finanzielle Möglichkeiten, weitere Ankäufe aus eigner Kraft tätigen und die Chancen des Immobilienmarktes nutzen zu können.“

Auch bei der aktiven Bewirtschaftung und Vermietung ihrer Gebäude war die Immobiliengesellschaft 2007 sehr erfolgreich. Neben dem Aufbau eines starken Asset Management-Teams konnte POLIS zahlreiche neue Mietverträge mit namhaften und bonitätsstarken Mietern über insgesamt rund 13.000 Quadratmeter abschließen und den Vermietungsgrad gegenüber Ende 2006 bei rund 77% stabil halten. Und das, obwohl das Unternehmen mehrere Bürogebäude zugekauft hat, die modernisierungsbedürftig und deshalb nur teilvermietet sind. Ihrem Geschäftsmodell entsprechend erwirbt POLIS Objekte, die ein Wertsteigerungspotenzial aufweisen, das durch Modernisierungs- und Revitalisierungsarbeiten realisiert wird.

Unser starkes Jahresergebnis belegt den Erfolg unserer Strategie“, so Cadmus. „Trotzdem verlief die Kursentwicklung unserer Aktie seit unserem erfolgreichen Börsengang 2007 keinesfalls zufrieden stellend. Die negativen Auswirkungen der Subprime-Krise an den Kapitalmärkten haben zu einem krassen Missverhältnis zwischen der guten wirtschaftlichen Lage unseres Unternehmens und seiner Bewertung an der Börse geführt. Wir gehen jedoch fest davon aus, dass unser wirtschaftlicher Erfolg mittelfristig auch von der Börse honoriert wird.“

POLIS wird das vorläufige Jahresergebnis im Rahmen der DVFA-Immobilien-Konferenz am 12. Februar 2008 um 13.10 Uhr im DVFA-Center in Frankfurt vorstellen. Die endgültigen Zahlen werden am 7. März 2008 veröffentlicht.



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel