POLIS Immobilien AG (ISIN DE0006913304)

Rankestraße 5/6
D-10789 Berlin
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 30 / 22500 - 250
Fax:
+49 (0) 30 / 22500 - 299
Internet: http://www.polis.de
Kontakt Investor Relations:
.
Email: info@polis.de

Zwei Bürogebäude in Berlin und Hamburg gekauft


Die POLIS Immobilien AG hat zwei weitere Gebäude in Berlin und Hamburg gekauft und den Wert ihres Portfolios auf rund 300 Mio. EUR gesteigert.

In der Berliner Rankestraße 5-6 hat der Spezialist für die Modernisierung und Verwaltung von Büroimmobilien in innerstädtischen Lagen Deutschlands für insgesamt rund 17 Mio. EUR ein Bürogebäude erworben. Verkäufer ist eine namhafte Versicherungsgesell­schaft. Das rund 7.100 Quadratmeter große Objekt befindet sich direkt am „Los-Angeles-Platz“, nur einen Straßenzug vom Kurfürstendamm entfernt und unweit der Kaiser-Friedrich-Gedächtniskirche. Das siebengeschossige Gebäude, das derzeit zu 59% vermietet ist, wurde 1955 errichtet, 1996 komplett saniert und verfügt über eine Tiefgarage. Hauptmieter ist die Zurich Versicherung mit einer Servicegesellschaft. Feri Rating & Research hat die Immobilie mit einem Gesamt-Rating von „B+“ (= überdurchschnittlich gut) bewertet. Durch aktives Immobilienmanagement wird POLIS die Attraktivität des Gebäudes und den Vermietungsgrad weiter erhöhen. Im ersten Jahr rechnet die Gesellschaft mit Mieterträgen von rund 0,7 Mio. EUR, die weiter steigen sollen.

Außerdem wurde POLIS in der Hamburger Bugenhagenstraße 5 fündig. Hier haben die Berliner Immobilien-Spezialisten von einer Privatperson ein Kontorhaus erworben. Gesamtinvestitionsvolumen: rund 4,6 Mio. EUR. Die rund 2.500 Quadratmeter verteilen sich auf sieben Stockwerke. Das Büro- und Geschäftshaus liegt zentral in der Hamburger Innenstadt und in fußläufiger Entfernung zum Hauptbahnhof, Rathausmarkt und zur Haupt-Einkaufsmeile Mönckebergstraße. Das historische Kontorhaus wurde 1913/1914 in massiver Bauweise errichtet und ist zu 100% an mehrere Nutzer vermietet. Feri hat die Immobilie mit einem Gesamt-Rating von „A“ (= sehr gut) bewertet. Auch bei dem neuen Hamburger Gebäude geht POLIS durch aktives Management der Immobilie von einer deutlichen Wertsteigerung aus und rechnet mit Mieterträgen von 0,3 Mio. EUR.

Experten zufolge beträgt die Leerstandsquote in der Hansestadt aktuell 6,3% – die niedrigste Quote aller großen deutschen Bürostandorte. In 2007 stiegen sowohl die Durchschnitts- als auch die Spitzenmieten in fast allen Hamburger Lagen leicht an.

Diese Akquisitionen und das damit verbundene Erreichen des Portfoliowerts von rund 300 Mio. EUR markieren für uns einen wichtigen Meilenstein in unserer Wachstumsstrategie“, sagt Dr. Alan Cadmus, Vorstandssprecher der POLIS Immobilien. „Es ist uns gelungen, die Mittel aus dem Börsengang optimal einzusetzen und unser beachtliches Akquisitionstempo fortzuführen. Wir werden nun unsere langjährige Erfahrung aus dem aktiven Management von Immobilien einbringen, um das Potenzial dieser Objekte voll auszuschöpfen.“



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel