alstria office REIT-AG (ISIN DE000A0LD2U1)

Bäckerbreitergang 75
D-20355 Hamburg
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 40 / 226341 - 329
Fax:
+49 (0) 40 / 226341 - 310
Internet: http://www.alstria.de
Kontakt Investor Relations:
Ralf Dibbern
Email: info@alstria.de

Büroimmobilienportfolio von der HUK-COBURG Versicherungsgruppe erworben


alstria office REIT-AG gibt hiermit die Unterzeichnung eines Kaufvertrags mit der HUK-COBURG und Tochtergesellschaften über die Akquisition eines Portfolios von fünf Bürogebäuden in Form einer Sale-and-Lease-Back Transaktion bekannt.

Die HUK-COBURG Versicherungsgruppe ist ein großer deutscher Versicherer mit einem umfassenden Versicherungs- und Bausparangebot für alle privaten Haushalte und weit über acht Millionen Kunden in Deutschland.

Die Gesamtkosten der Objekte liegen bei etwa 53 Mio. EUR (1.791 EUR pro qm) bei jährlichen Mieteinnahmen von ca. 3,3 Mio. EUR (durchschnittlich 9,6 EUR pro qm monatlich). Die Transaktion wird vorbehaltlich der Genehmigung durch das Kartellamt im Verlauf des nächsten Jahres abgeschlossen. Die Finanzierung erfolgt durch den bestehenden Kreditrahmen mit einem Fremdfinanzierungsanteil von 55 bis 60%.

Die Objekte sind auf ganz Deutschland verteilt in den Städten Hamburg, Berlin, Düsseldorf, Köln und Detmold. Die Gesamtmietfläche beträgt etwa 29.590 qm, von denen die HUK-COBURG oder ein anderes Unternehmen der Versicherungsgruppe 57% im Lease-Back-Verfahren anmietet. Die Mietlaufzeiten liegen zwischen fünf und zehn Jahren. Weitere 40% sind von Drittparteien angemietet, zu denen die Deutsche Bank und die DATEV gehören. 3% der Fläche stehen leer.

Dieses ist die dritte Sale-and-Lease-Back Transaktion, die wir ausführen, seit wir alstria vor zwei Monaten in einen REIT umgewandelt haben. Auch hier hat der Exit-Tax-Vorteil beiden Parteien wieder einen finanziellen Nutzen gebracht, was den deutlichen Wettbewerbsvorteil eines REITs unterstreicht. Angesichts der geringen Anzahl von REITs in Deutschland kann alstria diesen Vorteil auch in naher Zukunft fast exklusiv anbieten“, sagt Olivier Elamine, CEO von alstria. „Wir freuen uns darauf, mit der HUK–COBURG als einem unserer Hauptmieter die konstruktive Beziehung weiter zu pflegen, die wir während des Akquisitionsprozesses aufgebaut haben.“

Mit dieser Transaktion haben wir in diesem Jahr mehr als 470 Mio. EUR in deutsche Büroimmobilien investiert. Damit sind wir auf gutem Wege, unser Ziel von 500 Mio. EUR an Neuakquisitionen in 2007 zu erreichen“ fügt Alexander Dexne, CFO von alstria, hinzu.

alstria wurde von Freshfields Bruckhaus Deringer beraten. HUK-COBURG wurde von Linklaters und Catella Corporate Finance beraten.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel