Evotec AG (ISIN DE0005664809)

Manfred Eigen Campus - Essener Bogen 7
D-22419 Hamburg
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 40 / 56081 - 286
Fax:
+49 (0) 40 / 56081 - 333
Internet: http://www.evotec.com
Kontakt Investor Relations:
Gabriele Hansen
Email: info@evotec.com

Straffung der Forschungs- und -entwicklungsprozesse


Die Evotec AG meldete heute, dass das Unternehmen im Rahmen des "Aktionsplans Evotec 2012 - Fokus und Wachstum" seine Wirkstoffforschungs- und -entwicklungsprozesse neu organisiert, um Effizienz zu steigern und weitere signifikante Kosteneinsparungspotenziale zu realisieren.

Die Stärke des erfolgreichen Forschungsallianzengeschäfts gibt Evotec die Möglichkeit, Synergien in Forschung und Entwicklung innerhalb der bestehenden europäischen Infrastruktur zu realisieren. Alle Programme von Evotec werden daher ab sofort aus Europa heraus geführt. Dieses Maßnahmenpaket wird ab dem Jahr 2010 zu mindestens 10 Mio. Euro jährlichen Kosteneinsparungen führen. Als Konsequenz werden etwa 45 Mitarbeiter das Unternehmen sofort verlassen, was die Gesamtzahl der Angestellten auf unter 330 reduziert. Die amerikanische Betriebsstätte der Tochtergesellschaft Renovis, Inc. in South San Francisco wird mit sofortiger Wirkung vollständig aufgegeben. Die Neuorganisation ermöglicht es Evotec, ihre eigenen Forschungsprojekte möglichst effizient weiterzuentwickeln und ihren Partnern gleichzeitig erstklassige Unterstützung in der Wirkstoffforschung und -entwicklung zu bieten.

Evotec hat im März 2009 mit der Implementierung des Aktionsplans Evotec 2012 - Fokus und Wachstum begonnen. Ziel dieses strategischen Plans ist es sicherzustellen, dass das Unternehmen seine Liquiditätsreichweite komfortabel über 2012 hinaus ausdehnen, seinen starken Bereich Forschungsallianzen weiter ausbauen, in seinen Entwicklungsprogrammen wichtige Meilensteine erreichen und die Entwicklung seiner Pipeline beschleunigen kann, um in diesem Zeitraum bedeutende Wertsteigerungen zu erreichen. Die Kernelemente des Plans beinhalten Maßnahmen zur Stärkung des Bereichs Forschungsallianzen, zur Refokussierung der Pipeline auf die werthaltigsten Projekte, zum Aufbau strategischer Allianzen auf Basis mehr verfügbarer Projekte und zur deutlichen Reduzierung der operativen Aufwendungen und strategischen Risiken.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel