FRESENIUS SE & Co. KGaA (vormals Fresenius SE) (ISIN DE0005785604)

Else-Kröner-Straße 1
D-61352 Bad Homburg v.d.H.
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 6172 / 608 - 2485
Fax:
+49 (0) 6172 / 608 - 2488
Internet: http://www.fresenius.com
Kontakt Investor Relations:
Sebastian Schlagwein
Email: ir-fre@fresenius.com

Bestwerte bei Umsatz und Ergebnis - Positiver Ausblick für 2008


Fresenius steigerte den Konzernumsatz zu Ist-Kursen um 5% auf 11.358 Mio EUR (2006: 10.777 Mio EUR). Währungsbereinigt betrug der Anstieg 10%. Das organische Wachstum betrug 6%, Akquisitionen trugen 6% zum Umsatzanstieg bei. Desinvestitionen minderten den Umsatz um 2%. Währungsumrechnungseffekte hatten einen Einfluss von -5%.

Der Konzern-EBIT stieg zu Ist-Kursen um 11% und währungsbereinigt um 17% auf 1.609 Mio EUR (2006: 1.444 Mio EUR). Die EBIT-Marge des Konzerns erhöhte sich auf 14,2% (2006: 13,4%).

Der Konzern-Jahresüberschuss stieg zu Ist-Kursen um 24% und währungsbereinigt um 28% auf 410 Mio EUR (2006: 330 Mio EUR). Das Ergebnis je Stammaktie erhöhte sich auf 2,64 EUR, das Ergebnis je Vorzugsaktie auf 2,65 EUR (2006: Stammaktie 2,15 EUR, Vorzugsaktie 2,16 EUR). Dies entspricht einem Plus von jeweils 23%.

Für das Geschäftsjahr 2007 wird der Vorstand dem Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende je Stammaktie auf 0,66 EUR (2006: 0,57 EUR) und je Vorzugsaktie auf 0,67 EUR (2006: 0,58 EUR) zu erhöhen.

Der Ausblick ist positiv: Für das Geschäftsjahr 2008 erwartet Fresenius einen Anstieg des Konzernumsatzes um währungsbereinigt 8 bis 10%. Der Jahresüberschuss soll währungsbereinigt um 10 bis 15% wachsen.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
defecation-porn.comfuckscat.comjapanese-scat.netscatgo.com