Funkwerk AG (ISIN DE0005753149)

Im Funkwerk 5
D-99625 Kölleda
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 3635 / 458 - 500
Fax:
+49 (0) 3635 / 458 - 599
Internet: http://www.funkwerk.com
Kontakt Investor Relations:
Kerstin Schreiber
Email: ir@funkwerk.com

Zahlen zum 2. Quartal 2008 bekannt gegeben


Trotz erheblicher Belastungen aus der Restrukturierung des Geschäftsfeldes Enterprise Communication und vor dem Hintergrund einer insgesamt schwachen Konjunkturentwicklung konnte die Funkwerk AG im zweiten Quartal 2008 durch ein straffes Kostenmanagement das Betriebsergebnis (EBIT) mit 1,1 Mio. Euro (Vorjahr: 1,5 Mio. Euro) positiv gestalten. Auf Halbjahressicht belief sich das EBIT damit auf 1,2 Mio. Euro (2007: 1,7 Mio. Euro). Per Ende Juni erreichte der Konzernüberschuss 0,5 Mio. Euro nach 1,2 Mio. Euro im Vorjahr. Das bedeutet im Halbjahr ein Ergebnis pro Aktie von 0,06 Euro (2007: 0,15 Euro).

Da ein Großteil des laufenden Geschäftes mit Großunternehmen und staatlichen Einrichtungen getätigt wird, ist das zweite Halbjahr bei Funkwerk traditionell in Auftragszugang, Umsatz und Ertrag das stärkere. Im Geschäftsfeld Traffic & Control Communication erwartet Funkwerk bis Ende 2008 und darüber hinaus eine positive Tendenz. Im Geschäftsfeld Automobile Communication ist, vor dem Hintergrund der sich abschwächenden konjunkturellen Entwicklung im Automobilbereich, ein neues Vertriebskonzept im Nachrüstmarkt für Freisprecheinrichtungen für die Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr von entscheidender Bedeutung. Im Bereich Enterprise Communication wird die Neuausrichtung bis Jahresende abgeschlossen sein, jedoch dürfte die Konjunktur in diesem vergleichsweise konsumnahen Bereich schwach bleiben. Mit der Schaffung des neuen Geschäftsfeldes Security Communication, das aus zwei bestehenden Produktbereichen hervorging und jetzt strategisch eigenständig geführt wird, ist Funkwerk gut gerüstet, um in dem wachsenden Markt der Sicherheitstechnik zukünftig eine maßgebliche Rolle als Systemanbieter zu spielen.

Das positive Ergebnis im zweiten Quartal war durch die gute Entwicklung des Geschäftsbereichs Traffic & Control Communication geprägt. Mit Erlösen von 40,9 Mio. Euro (Vorjahr: 34,6 Mio. Euro) wurde hier ein Zuwachs von 18,2 Prozent erzielt. Dies kompensierte den Rückgang im Bereich Enterprise Communication auf 14,4 Mio. Euro Umsatz (Vorjahr: 20,9 Mio. Euro). Die Umsatzentwicklung blieb im Geschäftsfeld Automotive Communication mit 14,5 Mio. Euro (Vorjahr:14,3 Mio. Euro) stabil. Insgesamt konnte der Umsatz in der Periode von April bis Ende Juni 2008 mit 69,8 Mio. Euro trotz der vom Markt geforderten Preisreduktionen auf dem Niveau des Vorjahres (69,7 Mio. Euro) gehalten werden. Daraus resultiert auf Halbjahressicht ein Plus von 3,8 Prozent auf 131,4 Mio. Euro (2007: 126,6 Mio. Euro).

Der operative Cash Flow im Funkwerk-Konzern hat sich im ersten Halbjahr durch den Abbau von Forderungen und Vorräten im Vergleich zum Vorjahr von -8,7 Mio. Euro auf +0,6 Mio. Euro signifikant verbessert. Im zweiten Halbjahr wird sich der Cash Flow weiter verbessern.

Der Auftragseingang blieb im zweiten Quartal mit 67 Mio. Euro (Vorjahr: 68 Mio. Euro) stabil. Darüber hinaus ergaben sich erfolgreiche Anbahnungen für Bahninfrastrukturprojekte in Osteuropa und für Sicherheitssysteme zum Objektschutz.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
pornobed.orgscat-japan.combdsmhd.orgwatchbdsm.net