Funkwerk AG (ISIN DE0005753149)

Im Funkwerk 5
D-99625 Kölleda
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 3635 / 458 - 500
Fax:
+49 (0) 3635 / 458 - 599
Internet: http://www.funkwerk.com
Kontakt Investor Relations:
Kerstin Schreiber
Email: ir@funkwerk.com

Zahlen zum Geschäftsjahr 2008


Die Funkwerk AG konnte das Geschäftsjahr 2008 mit einem stabilen Gesamtergebnis abschließen und die Marktführerschaft in wichtigen Bereichen festigen. Ungeachtet der ungünstigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen erreichte der im Prime Standard notierte Spezialist für professionelle Kommunikations- und Informationssysteme im Geschäftsjahr 2008 einen Gesamtumsatz in Höhe von 290,2 Mio. Euro (Vorjahr: 290,6 Mio. Euro). Die Profitabilität - gemessen am operativen Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) - erreichte einen Wert von 13,2 Mio. Euro (Vorjahr: 14,4 Mio. Euro) und übertraf damit die Erwartungen um rund 30 Prozent. Darin enthalten sind Einmaleffekte aus Akquisitionen in Höhe von 5,4 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss lag bei 8,2 Mio. Euro (2007: 6,5 Mio. Euro). Die Eigenkapitalquote stieg im Geschäftsjahr 2008 auf 58 Prozent. Der Funkwerk-Konzern ist wie bisher ohne Fremdmittel finanziert.

Das - vor dem Hintergrund der aktuellen Weltwirtschaftskrise - noch zufrieden stellende Betriebsergebnis für das Geschäftsjahr 2008 bestätigt eine stabile Entwicklung der Funkwerk AG in einem insgesamt schwierigen Marktumfeld, wozu auch die strategische Neuausrichtung in vier Geschäftsbereiche beigetragen hat

So startete der neu gebildete Geschäftsbereich Security Communication mit einem Umsatz von 87,9 Mio. Euro und einem EBIT von 5,7 Mio. Euro im Jahr 2008 erfolgreich.

Im Bereich Enterprise Communication konnte die Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen werden. Die Entwicklung hin zu einem lösungsorientierten Systemanbieter hat erfolgreich begonnen. Bedingt durch die Umstrukturierung betrug der Umsatz 2008 30,3 Mio. Euro, das EBIT lag bei -3,3 Mio. Euro. Im Geschäftsbereich Traffic & Control Communication konnte mit einem Umsatz von 122,6 Mio. Euro und einem EBIT von 12,4 Mio. Euro die Ziele vollständig erreicht werden.

Am stärksten betroffen von der globalen Finanz- und Konjunkturkrise wurde der Bereich Automotive Communication, der mit einem Umsatz von 49,5 Mio. Euro (2007: 57,0 Mio. Euro) einen deutlichen Rückgang verkraften musste, so dass trotz sofortiger Kosteneinsparmaßnahmen ein Verlust in Höhe von 1,6 Mio. Euro entstand.

Angesichts der insgesamt unsicheren Konjunkturaussichten und der Tatsache, dass die Märkte für Informations- und Kommunikationstechnik stets sehr sensibel auf gesamtwirtschaftliche Schwankungen reagieren, sind konkrete Prognosen für die Geschäftsentwicklung der Funkwerk AG im Jahre 2009 zum gegenwärtigen Zeitpunkt verfrüht und mit zu großen Unsicherheiten behaftet.

Die Funkwerk AG hat sich für 2009 zum Ziel gesetzt, trotz aller wirtschaftlichen Rezessionstendenzen den auf Nachhaltigkeit ausgerichteten unternehmerischen Kurs weiterhin erfolgreich fortzusetzen und aus der Krise gestärkt hervorzugehen.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
pornobed.orgscat-japan.combdsmhd.orgwatchbdsm.net