Hawesko Holding AG (ISIN DE0006042708)

Elbkaihaus / Große Elbstraße 145d
D-22767 Hamburg
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 40 / 303921 - 00
Fax:
+49 (0) 40 / 303921 - 05
Internet: http://www.hawesko-holding.com
Kontakt Investor Relations:
Thomas Hutchinson
Email: ir@hawesko-holding.com

Im zweiten Quartal 2007 um 14% gewachsen


Die Weinhandelsgruppe Hawesko Holding AG hat heute ihren Bericht über die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2007 vorgelegt sowie die Zahlen für das zweite Quartal bekannt gegeben. Im Quartalszeitraum 1. April bis 30. Juni erhöhte der Konzern 2007 seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal (63,9 Mio. EUR) um 14% auf 73,1 Mio. EUR vor Umsatzsteuer. Alle Segmente haben zu dieser Umsatzsteigerung beigetragen. Insbesondere der Großhandel und der vom Neukundengeschäft profitierende Versandhandel konnten mit einem Zuwachs von jeweils 21% gegenüber dem Vorjahreszeitraum deutlich zulegen. Das operative Konzernergebnis (EBIT) erreichte für das Berichtsquartal 1,5 Mio. EUR (Vorjahr: 1,9 Mio. EUR) und ist vor allem durch die Umsetzung geplanter Maßnahmen zur intensivierten Neukundengewinnung geprägt. Das Konzernergebnis (nach Steuern und Minderheitsanteilen) lag bei 0,6 Mio. EUR (Vorjahresquartal: 0,9 Mio. EUR).

Im ersten Geschäftshalbjahr (1. Januar bis 30. Juni) 2007 verzeichnete der Konzern einen Umsatz von 146,3 Mio. EUR und damit ein Plus von 10% gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres (132,9 Mio. EUR). Im gleichen Zeitraum wuchs der Gesamtweinmarkt in Deutschland laut GfK-Erhebung um 1,2% (inklusive der erhöhten Mehrwertsteuer). Besonders bemerkenswert ist hierbei die deutliche Verbesserung im zweiten Quartal, nachdem der Weinmarkt in den ersten drei Monaten des Jahres mit einem Rückgang von 2,3% noch unter der Mehrwertsteuererhöhung gelitten hatte. Der Hawesko-Konzern hat, verglichen mit dem Gesamtweinmarkt, erneut besser abgeschnitten und Marktanteile hinzugewinnen können. Das operative Ergebnis des Hawesko-Konzerns belief sich im ersten Halbjahr auf 3,4 Mio. EUR (Vorjahreshalbjahr: 4,9 Mio. EUR). Das Konzernergebnis nach Steuern und Minderheitsanteilen erreichte 1,5 Mio. EUR (2,8 Mio. EUR).

Aus Sicht des Hawesko-Vorstands bleiben die operativen Zielmarken für das Gesamtjahr 2007 weiterhin gültig: eine Steigerung des Umsatzes (Vorjahresumsatz: 303 Mio. EUR) und ein EBIT auf Vorjahresniveau (18,6 Mio. EUR). Die konjunkturellen und geschäftlichen Rahmenbedingungen schätzt der Vorstand weiterhin als gut ein, was den Maßnahmen zur Neukundengewinnung spürbar Rückenwind verleiht.

Vorstandsvorsitzender Alexander Margaritoff: "Mit unseren derzeitigen Anstrengungen entwickeln wir unsere Wachstumsperspektiven bei Umsatz und Ertrag aus eigener Kraft systematisch weiter und sehen daher auch der Entwicklung auf dem Weinmarkt mit großer Zuversicht entgegen. Die aktuellen Trends liegen nämlich klar auf unserer Linie, insbesondere die Rückkehr der Verbraucher zu Qualität und Genuss. Wir sind im Markt somit bestens positioniert und werden diese Entwicklung entsprechend konsequent nutzen."


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel