Loewe AG (ISIN DE0006494107)

Industriestraße 11
D-96317 Kronach
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 9261 / 99 - 240
Fax:
+49 (0) 9261 / 99 - 994
Internet: http://www.loewe.de
Kontakt Investor Relations:
Axel Gentzsch
Email: ir@loewe.de

Vorläufige Schlüsselzahlen 2009


Auf vorläufiger Basis konnte der Loewe Konzern im Geschäftsjahr 2009 trotz des im Vorjahresvergleich niedrigeren Umsatz- und Produktionsvolumens sowie fortgesetzter Aufwendungen zur Premiumpositionierung aufgrund seiner wertorientierten Vermarktung mit rund 13,5 Mio. Euro (Vorjahr: 28,5 Mio. Euro) ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erwirtschaften. Damit übertrifft Loewe seine bisherige EBIT-Prognose für das Geschäftsjahr 2009 in Höhe von rund 12 Mio. Euro deutlich um 13% oder 1,5 Mio. Euro.

Der Umsatz des Loewe Konzerns lag im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 mit rund 325 Mio. Euro (Vorjahr: 374 Mio. Euro) um 7,5% unter der aktuellen Umsatzprognose von rund 350 Mio. Euro. In seinem wichtigsten Markt Deutschland konnte Loewe das hohe Umsatzniveau des Vorjahres bei Unterhaltungselektronik halten. Der Export verzeichnete mit Umsätzen in Höhe von 132 Mio. Euro einen deutlichen Rückgang um rund 43 Mio. Euro.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009 haben insbesondere die anhaltend schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Teilen Europas die Geschäftsentwicklung von Loewe erheblich belastet. Dies gilt hauptsächlich für die wichtigen Märkte Spanien und die Niederlande. Im Vergleich zum Vorjahr gingen im Geschäftsjahr 2009 allein in diesen beiden Ländern die Umsätze um knapp 30 Mio. Euro zurück. Wesentliche Ursache für die negative Geschäftsentwicklung sind die Folgen der weltweiten Finanzmarkt- und Immobilienkrise, von denen Spanien und die Niederlande im europäischen Vergleich besonders stark betroffen sind. So lag dort die Anschaffungsneigung für langlebige Wirtschaftsgüter im Jahr 2009 deutlich unter dem deutschen Niveau. Dies spiegelt sich auch in der besonders negativen wertmäßigen Marktentwicklung für LCD-TVs wider.

In einem verbesserten wirtschaftlichen Umfeld wird der LCD-TV-Markt in Europa insbesondere durch den hohen Ersatzbedarf und zunehmenden Mehrfachbesitz auch in den nächsten Jahren weiter wachsen. Nach 4% im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009, wird dieser Markt aus heutiger Sicht im Jahr 2010 aufgrund der Fußball-WM in Südafrika, der Markteinführung von HDTV in Deutschland und neuen technologischen Innovationen um rund 10% wachsen. Gerade die für Loewe wichtigen großformatigen TV-Geräte bleiben die dynamischen Wachstumstreiber.

Auf dieser Basis rechnet das Unternehmen für das Geschäftsjahr 2010 mit einem moderaten Umsatzwachstum. Loewe ist mit seinen innovativen Home Entertainment-Lösungen sehr gut positioniert und wird im Jahr 2010 in Deutschland das hohe Umsatzniveau wieder erreichen und in den anderen europäischen Kernmärkten profitable Umsatzzuwächse im zweistelligen Bereich realisieren. Loewe steht als Premiummarke weiterhin für eine konsequente Ergebnisorientierung mit Kostendisziplin und wertorientierter Vermarktung. Zudem sieht sich das Unternehmen mit seiner sehr soliden Kapitalstruktur und den weitreichenden Finanzierungsvereinbarungen für die Zukunft bestens aufgestellt.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel