RATIONAL AG (ISIN DE0007010803)

Iglinger Straße 62
D-86899 Landsberg am Lech
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 8191 / 327 - 364
Fax:
+49 (0) 8191 / 327 - 272
Internet: http://www.rational-online.com
Kontakt Investor Relations:
Stefan Arnold
Email: ir@rational-online.com

Neue Umsatz- und Ergebnisprognose für 2008


In den ersten 9 Monaten 2008 konnte RATIONAL Umsatzerlöse in Höhe von 249,7 Mio. Euro erzielen (Vorjahr 235,6 Mio. Euro). Dies entspricht einer Steigerung von 6 Prozent. Die Wachstumsrate wird durch den bisher gegenüber dem US-Dollar und britischen Pfund starken Euro negativ beeinflusst. Eliminiert man diesen Einfluss, so wächst der Umsatz um 9 Prozent.

Mit einem Umsatzplus von 25 Prozent ist Asien erwartungsgemäß besonders wachstumsstark und repräsentiert inzwischen 12 Prozent des Gruppenumsatzes (Vorjahr 10 Prozent). Auch in Amerika konnte währungsbereinigt ein überproportionales Wachstum von 18 Prozent erreicht werden.

Im 3. Quartal 2008 wurde mit Umsatzerlösen in Höhe von 81,2 Mio. Euro nur das Niveau des Vorjahres (81,7 Mio. Euro) erreicht. Den Hauptgrund für diese Entwicklung sehen wir in der starken Verunsicherung aufgrund der globalen Finanzkrise, gekoppelt mit der drohenden Rezession in praktisch allen Industrieländern. Beides führte zu einer erheblichen Investitionszurückhaltung.

EBIT Wachstum +3 Prozent / Konzernergebnis +17 Prozent

Nach 9 Monaten wächst das EBIT um 3 Prozent auf 62,5 Mio. Euro (Vorjahr 60,5 Mio. Euro). Das Konzernergebnis steigt auch aufgrund der niedrigeren Steuerquote überproportional um 17 Prozent auf 46,2 Mio. Euro (Vorjahr 39,4 Mio. Euro).

Operativer Cashflow +35 Prozent

Der operative Cashflow wächst in den ersten 9 Monaten 2008 um 13,8 Mio. Euro auf 53,3 Millionen Euro (Vorjahr 39,5 Mio. Euro). Dieses Wachstum von +35 Prozent resultiert aus dem gesteigerten operativen Ergebnis, der geringeren Steuerquote sowie aus Verbesserungen im Working Capital.

Solide Vermögensstruktur

Mit einer Eigenkapitalquote von 62 Prozent (Vorjahr 70 Prozent) und einer Anlagendeckung mit Eigenkapital von 185 Prozent verfügt RATIONAL über eine äußerst solide Vermögensstruktur. Dies garantiert einen großen Handlungsspielraum und eine weitgehende Unabhängigkeit auch in Zeiten angespannter Finanzmärkte.

Neue Umsatz- und Ergebnisprognose für 2008

Der große Rationalisierungs- und Kostensenkungseffekt und die kurze Amortisationsdauer machen den Einsatz von RATIONAL-Technologie gerade auch in wirtschaftlich schwächeren Zeiten besonders attraktiv.

Um die Geschäftsentwicklung gezielt zu fördern, wurde - vor dem Hintergrund des hohen, frei verfügbaren Marktpotenzials von rund 75 Prozent der 2,5 Millionen Profiküchen weltweit - der zusätzliche Ausbau der Vertriebskapazitäten in den wichtigsten Industrieländern der Welt beschlossen.

"Weitere positive Effekte auf den Geschäftsverlauf erwarten wir von der Einführung des neuen kalkfreien SelfCooking Center(R) mit CareControl und der Einführung der 2-Jahresgarantie für alle Geräte. Trotz des derzeit immer noch schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeldes, sind wir vor allem aufgrund der zusätzlichen antizyklischen Vertriebs- und Marketingaktivitäten zuversichtlich, für das Geschäftsjahr 2008 einen Gesamtumsatz von rund 355 Mio. Euro, ein EBIT von 93 Mio. Euro und ein Konzernergebnis von 68 Mio. Euro zu erreichen", so der Vorstand..


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel