Sto SE & Co. KGaA (ISIN DE0007274136)

Ehrenbachstraße 1
D-79780 Stühlingen
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 7744 / 57 - 1241
Fax:
+49 (0) 7744 / 57 - 2178
Internet: http://www.sto.de
Kontakt Investor Relations:
Rolf Wöhrle
Email: r.woehrle@sto.com

Jahresergebnis 2007


Die Sto AG  steigerte ihren Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2007 um 3,5% auf 884,7 (Vorjahr 854,8) Mio. EUR. Bereinigt um Wechselkurseffekte wäre das Plus um rund 11 Mio. EUR höher ausgefallen und damit der Planwert von rund 900 Mio. EUR erreicht worden.

Das operative Konzernergebnis (EBIT) verbesserte sich in der Berichtsperiode um 3,6% auf 75,0 (72,4) Mio. EUR und übertraf damit leicht die Prognosen. Ursprünglich war Sto von einem maximal gehaltenen Wert ausgegangen.

Infolge eines besseren Finanzergebnisses legte der Vorsteuerertrag (EBT) etwas stärker um 6,1% auf 69,9 (65,9) Mio. EUR zu. Der Nettogewinn ging aufgrund steuerlicher Faktoren erwartungsgemäß zurück: Der Konzernjahresüberschuss lag 2007 bei 48,5 Mio. EUR nach 50,4 Mio. EUR im Vorjahr.

Diese steuerlichen Einflüsse machten sich auch bei der Muttergesellschaft bemerkbar: Der - nach HGB ermittelte - Jahresüberschuss der Sto AG lag mit 37,2 Mio. EUR etwa stabil auf dem Vorjahresniveau von 37,6 Mio. EUR, obwohl das Vorsteuerergebnis infolge höherer Beteiligungserträge der ausländischen Tochtergesellschaften um 15,1% auf 48,1 Mio. EUR angestiegen ist.

Auf der Grundlage der unverändert soliden Ertragsbasis schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 18. Juni 2008 vor, wie im Vorjahr eine Dividende von 0,31 EUR je Vorzugs- und von 0,25 EUR je Stammaktie zuzüglich eines Bonus von jeweils 0,84 EUR auszuschütten.

Die Entwicklung im Geschäftsjahr 2008 ist nach Unternehmensangaben vor dem Hintergrund der schwachen Konjunktur in den USA und der Verwerfungen an den internationalen Finanzmärkten von großen Unsicherheiten geprägt. Auf Basis der aktuell verfügbaren Konjunkturprognosen und eigener Einschätzungen rechnet Sto weltweit nur mit einem verhaltenen Verlauf der Nachfrage nach Bauleistungen. Da das Unternehmen jedoch über eine gefestigte Marktposition verfügt und breit regional diversifiziert ist, wird mit einem moderaten Anstieg beim Sto-Konzernumsatz um etwa 4% auf rund 920 Mio. EUR gerechnet. Das operative Konzernergebnis EBIT soll voraussichtlich stabil auf Vorjahresniveau bleiben.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
pornobed.orgscat-japan.combdsmhd.orgwatchbdsm.net
paytopsites.com
femdom-fetish.org
bdsmhub.org
onlyfootfetish.org
onlymilf.org
shemalehub.org
spankbb.org