STRABAG AG (ISIN DE0007283004)

Siegburger Straße 241
D-50679 Köln
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 221 / 824 - 01
Fax:
+49 (0) 221 / 824 - 2936
Internet: http://www.strabag.de
Kontakt Investor Relations:
Birgit Kümmel
Email: investor-relations@strabag.de

Gewinn 2006 signifikant gesteigert


Der Aufsichtsrat der STRABAG AG hat den ihm vom Vorstand vorgelegten Jahresabschluss anlässlich seiner heutigen Sitzung gebilligt. Im Jahr 2006 hat eine Steigerung des operativen Ergebnisses einerseits sowie eine Reihe von Sonderfaktoren andererseits die Vermögens-, Finanz-und Ertragslage des Konzerns bestimmt. Als Sonderfaktoren sind insbesondere die Veräußerung der Gesellschaftsanteile an der DEUTAG GmbH & Co KG, Linz/Rhein, der eigenen Hoch- und Ingenieurbau-Organisation sowie der im Hoch- und Ingenieurbau aktiven Beteiligungsgesellschaften zu nennen.

Das Konzernergebnis 2006 (einschließlich des Ergebnisses von nicht fortgeführten Geschäftsbereichen) beläuft sich im Geschäftsjahr 2006 auf 113,0 Mio. EUR. Das ist gegenüber 2005 (19,0 Mio. EUR) ein Anstieg von 94,0 Mio. EUR. Der Vorjahresvergleich ist aufgrund der oben genannten erheblichen Sondereinflüsse allerdings nur bedingt aussagekräftig.

Das Ergebnis des Einzelabschlusses der STRABAG AG ist maßgeblich durch ihr operatives Geschäft in Deutschland und die übernommenen Ergebnisse ihrer Beteiligungsgesellschaften bestimmt. Der Jahresüberschuss der STRABAG AG beläuft sich auf 51,6 Mio. EUR. Er ist insbesondere durch das deutlich gestiegene Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 24 Mio. EUR im Verhältnis zu - 3 Mio. EUR im Vorjahr sowie durch Sondereffekte geprägt. Besondere Erträge ergaben sich aus dem Buchgewinn bei der Veräußerung der DEUTAG GmbH & Co. KG, Linz/Rhein, und aus der Veräußerung der Sparte Hoch-und Ingenieurbau. Als Aufwendungen wurden jedoch auch bereits eine Risikovorsorge und Restrukturierungskosten im Zusammenhang mit dem Untreue-und Betrugsverdacht in Chemnitz sowie eine weitere Vorsorge für Bilanzgarantien bzw. Gewährleistungen aus dem Verkauf der Hoch- und Ingenieurbauaktivitäten berücksichtigt.

Aus dem Jahresüberschuss ist eine Einstellung in die anderen Gewinnrücklagen von 38,218 Mio. EUR vorgenommen worden. Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, zu beschließen, eine gegenüber dem Vorjahr um 0,44 EUR erhöhte Dividende von 1,04 EUR pro Stückaktie (=4.191.200,00 EUR) für das abgelaufene Geschäftsjahr auszuschütten, weitere 11,0 Mio. EUR in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen und den verbleibenden Betrag in Höhe von 772.800,00 EUR auf neue Rechnung vorzutragen. Detaillierte Informationen zum Jahresabschluss 2006 veröffentlicht die STRABAG AG anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 19.04.2007.


Firmensuche nach Anfangsbuchstabe:
" 1 2 3 4 7 8 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Ü V W X Y Z




Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
pornobed.orgscat-japan.combdsmhd.orgwatchbdsm.net
paytopsites.com
femdom-fetish.org
bdsmhub.org
onlyfootfetish.org
onlymilf.org
shemalehub.org
spankbb.org