Süd-Chemie AG (ISIN DE0007292005)

Lenbachplatz 6
D-80333 München
Deutschland
Tel.:
+49 (0) 89 / 5110 - 250
Fax:
+49 (0) 89 / 5110 - 156
Internet: http://www.sud-chemie.com
Kontakt Investor Relations:
Patrick Salchow
Email: info@sud-chemie.com

Katalysatorengeschäft in Russland und der Ukraine ausgeweitet


Die Süd-Chemie AG und ALVIGO AS, Tallinn/Estland, der in Russland und den Staaten der ehemaligen Sowjetunion führende Katalysatorenhersteller, haben gemeinsam die Süd-Chemie Alvigo Catalysts GmbH gegründet. Das Gemeinschafts-unternehmen, an dem die Süd-Chemie mit 60% beteiligt ist, hat mit einer von der Süd-Chemie eingebrachten Finanzeinlage das gesamte Katalysatorengeschäft von Alvigo übernommen. Der Erwerb beinhaltet vor allem die Katalysatorenproduktion und -forschung in Severodonetsk/Ukraine und das Vertriebsbüro in Moskau mit insgesamt über 300 Mitarbeitern. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Gemeinschaftsunternehmen wird insbesondere Syngaskatalysatoren herstellen, die bei der Verarbeitung von Erdgas und Kohle benötigt werden. Sie kommen etwa bei der Produktion von Ammoniak, einer der wichtigsten Basischemikalien für die Düngemittelindustrie, sowie von Methanol und von Wasserstoff zum Einsatz. Die Märkte für Methanol und Wasserstoff wachsen dynamisch und werden getrieben insbesondere durch die Einführung neuer Technologien im Kraftstoffbereich wie Dimethylether (DME) oder die Umwandlung von Erdgas (GTL, Gas-to-Liquid), Kohle (CTL, Coal-to-Liquid) und Biomasse (BTL, Biomass-to-Liquid) in Diesel und andere Treibstoffe. Auch in der Petrochemie besteht bei Umwandlungsprozessen wie Methanol zu Propylen (MTP®) hohes Wachstumspotenzial.

Im Zuge des immer knapper und teurer werdenden Erdöls nimmt die Nachfrage nach Syngaskatalysatoren vor allem in Ländern und Regionen mit hohen Erdgas- und Kohlevorkommen, wie Russland, China, USA oder dem Mittleren Osten, sehr stark zu.

Die Süd-Chemie ist in der Produktion und Entwicklung von Syngaskatalysatoren weltweit führend und hat bereits Produktionsstandorte in Europa, den USA, Indien, Indonesien und seit 2002 auch in China. Mit der Süd-Chemie Alvigo Catalysts stärkt die Süd-Chemie nicht nur ihr Katalysatorengeschäft in Russland und der Ukraine; das Joint Venture bildet auch die Grundlage für die Geschäftsausweitung in die übrigen Staaten der früheren Sowjetunion.

Dr. Hans-Joachim Müller, Mitglied des Vorstands der Süd-Chemie AG, sagte: „Süd-Chemie Alvigo Catalysts ist für uns ein weiterer strategischer Eckpfeiler, der den Zugang zu dem attraktiven Katalysatorenmarkt in Russland und der Ukraine eröffnet und zudem die Basis für eine Ausweitung unseres Geschäfts in Osteuropa und Zentralasien ist. Wir freuen uns, den etablierten Marktführer der Region als Partner gewonnen zu haben.“

Viktor Polosov, Mehrheitseigentümer und Geschäftsführer von ALVIGO, sagte: „Ich bin sehr erfreut über den Zusammenschluss mit der Süd-Chemie, einem forschungsstarken und weltweit führenden Katalysatorenhersteller. Wir verfügen nun über ein noch größeres Produkt- und Technologiespektrum und über die für die nachhaltige zukünftige Expansion notwendige Stärke. Ich bin überzeugt, dass wir unser Portfolio mit Hilfe des Vertriebsnetzes der Süd-Chemie nun in andere Regionen tragen können und dass wir auch auf unseren Heimatmärkten unsere führende Position weiter ausbauen werden.”



Impressum / Datenschutz

Anzeige: Effektenspiegel
pornobed.orgscat-japan.combdsmhd.orgwatchbdsm.net
paytopsites.com
femdom-fetish.org
bdsmhub.org
onlyfootfetish.org
onlymilf.org
shemalehub.org
spankbb.org