REALTOS Grund- und Beteiligungs AG (ISIN )

Gräbenen 17
D-88085 Langenargen
Deutschland
Tel.:
Fax:
Internet: binäre optionen ohne einzahlung
Kontakt Investor Relations:
Claus Jäger
Email: binäre optionen wie geht das



Zu unserem binäre optionen.de vom 9. März 2004 erhielten wir seitens der darin erwähnten Baklin Finanz AG eine Richtigstellung, die wir nachfolgend in der uns übersandten Form publizieren.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Basel, Montag den 15. März 2004

Stellungnahme der Baklin Finanz AG zum Bericht der GSC Research GmbH vom 9. März 2004 betreffend REALTOS Grund- und Beteiligungs AG (WKN: 720580)


Im Bericht der GSC Research vom 9. März 2004 betreffend REALTOS AG werden irreführende Äusserungen von Herrn Peter M. Zimmermann wiedergegeben, die richtig zu stellen sind.

Herr Zimmermann macht den früheren Geschäftsführer der G&S Vermögensverwaltung GmbH („G&S“), Herrn Michael Gastauer, für den „ersten Teil der Kursturbulenzen“ der REALTOS-Aktien verantwortlich. Herr Zimmermann erwähnt, dass sich Herr Gastauer in Untersuchungshaft befindet.

Das diesbezügliche Zürcher Strafverfahren betrifft jedoch nicht die „Kursturbulenzen“, sondern einerseits Unregelmässigkeiten bei der Geschäftsführung der G&S im Jahr 2003 und im Januar 2004. Geschäftsführer während dieser Zeit waren die einzelzeichnungsberechtigten Geschäftsführer Michael Gastauer und Peter Zimmermann (bis Ende November 2003). Die Unregelmässigkeiten im Zusammenhange mit den beiden Geschäftsführern wurden durch die Gesellschafter Baklin Finanz AG und swisspulse Corporate Investment AG aufgedeckt und unter Einbeziehung von spezialisierten Anwälten umgehend zur Aufklärung gebracht. Als Resultat wurden entsprechende Strafanzeigen eingereicht.

Andererseits ist Gegenstand des Strafverfahrens der Verkauf von Anteilen der G&S durch Herrn Zimmermann im Jahr 2003. Herr Zimmermann verkaufte im August 2003 einen Anteil von 15 % an die Baklin Finanz AG, und im November 2003 die von ihm privat und von der SV-Gruppe gehaltenen Anteile in der Höhe von total 57 % an die swisspulse Corporate Investment AG (Herr Dieter Behring hat nie Anteile direkt gehalten). Diese Verkäufe erfolgten unter Vortäuschung falscher Tatsachen. Die eingereichten Strafanzeigen betreffen unter anderem diese Täuschungshandlungen: Die entsprechenden Kaufpreiszahlungen werden zurückgefordert, und es wird weiterer Schadenersatz geltend gemacht.

Unzutreffend ist des Weiteren die Aussage von Herrn Zimmermann, Herr Gastauer habe als Geschäftsführer der G&S "verbotenerweise treuhänderisch gehaltene" Aktien der REALTOS AG verkauft. Herr Zimmermann hatte im September 2003 rund 200´000 REALTOS-Aktien an die G&S übertragen, um Forderungen der G&S gegen sich abzulösen. Diesen Tatbestand hat Herr Zimmermann mehrfach schriftlich bestätigt, auch gegenüber der Prüfungsgesellschaft der G&S.

Herr Zimmermann erwarb sich zwar ein Recht auf Rückkauf der REALTOS – Aktien bis zum 31. Dezember 2003; weil Herr Zimmermann den entsprechenden Kaufpreis nie bezahlte, blieben die REALTOS-Aktien aber im Eigentum der G&S. Da die Aktien im – unbelasteten – Eigentum der G&S standen, war die G&S auch berechtigt, sie zu verkaufen.

Die swisspulse Corporate Investment AG (bzw. Herr Dieter Behring) waren nie in die Geschäftsführung der G&S involviert. Zudem hat die swisspulse Corporate Investment AG ihren Anteil von 57 % bereits im Januar 2004 wieder abgetreten.

Herr Wolfram Klingler übernahm die Geschäftsführung, als der bisherige Geschäftsführer Michael Gastauer wegen Unregelmässigkeiten in der Geschäftsführung suspendiert werden musste. Die Suspendierung erfolgte durch die Gesellschafter Baklin Finanz AG und swisspulse Corporate Investment AG.

Die swisspulse Corporate Investment AG und die Baklin Finanz AG haben zu jeder Zeit alle Verträge und Verpflichtungen vollumfänglich eingehalten.